VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Pattensen
Donnerstag, 06.11.14 - 12:39 Uhr

Sanierung der Marienburg wird gefördert

Dringend erforderliche Maßnahmen zur Sanierung und Bestandserhaltung der Marienburg, einem Wahrzeichen des Calenberger Landes, können nun zeitnah mit Hilfe von Bundesmitteln durchgeführt werden.

pattensen. 

Wie der hiesigen Bundestagsabgeordneten Maria Flachsbarth heute von Kultur-Staatsministerin Prof. Monika Grütters mitgeteilt wurde, hat der Haushaltsausschuss des Bundestages der Förderung von Sanierungsmaßnahmen im Rahmen des Denkmalschutz-Sonderprogramms V zugestimmt. Hiernach wird sich der Bund zur Hälfte an den mit etwa 500 000 Euro veranschlagten Sanierungsmaßnahmen beteiligen.

 

Nachdem sich Maria Flachsbarth im Sommer dieses Jahres persönlich ein Bild von der dringenden Notwendigkeit der Sanierungsarbeiten gemacht hatte, unterstützte sie nachdrücklich einen entsprechenden Antrag an die Kultur-Staatsministerin. "Die Marienburg ist nicht nur ein herausragendes, historisch bedeutsames Baudenkmal in Niedersachsen, sondern auch ein Wahrzeichen für das Calenberger Land. Ich freue mich, dass ihr Erhalt durch die Unterstützung des Bundes nun auf den Weg gebracht ist und nicht zuletzt die Region Hannover durch die nationale und internationale touristische Vermarktung dieser kulturhistorische Premiummarke in Zukunft noch mehr profitieren kann", so Flachsbarth abschließend.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!