VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Pattensen
Montag, 03.03.14 - 12:46 Uhr

Verwaltung setzt auf vollelektrische Dienstfahrzeuge

Zwei neue VW e-UP's werden über die Metropolregion geleast

Der Erste Stadtrat Axel Müller (von links) und Bürgermeister Günther Griebe nehmen die Schlüssel für die beiden neuen e-UP's von Raimund Nowak und Sabine Flores von der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg entgegen.

Die Stadtverwaltung setzt auf umweltbewusstes Handeln. Nicht nur, dass seit dem 1. Januar zu 100 Prozent Ökostrom bezogen wird, jetzt gibt es in Zusammenarbeit mit der Metropolregion auch zwei vollelektrische Dienstwagen. Die beiden VW e-Up's wurden heute Vormittag an Bürgermeister Günther Griebe und den Ersten Stadtrat Axel Müller übergeben.

PATTENSEN. 

Mittlerweile laufen über die Metropolregion 120 e-UP's in etwa 75 Kommunen. Nun zählt auch Pattensen dazu. "Die Elektroautos verfügen über eine Reichweite von etwa 150 Kiloemtern bis zur nächsten Ladung der Batterie. Das ist ideal für Kommunen, weil hier die täglichen Strecken die Laufleistung von 150 Kilometern ganz elten überschreitzen. Nachts können die Autos an herkömmlichen Steckdosen wieder aufgeladen werden und sind am nächsten Morgen wieder bei 100 Prozent Batterievolumen", erklärte Raimund Nowak, Geschäftsführer der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen, Wolfsburg. 

 

Eingesetzt werden sollen die beiden neuen Dienstfahrzeuge vor allem von den Mitarbeitern des EDV-Bereiches, die fast täglich in den Schulen im Einsatz sind. Aber auch für andere Abteilungen der Verwaltung sind die Fahrzeuge nach vorheriger Absprache nutzbar. "Die Autos sind ideal für unsere Zwecke. Wir sind sehr froh, dass wir die beiden Autos ab sofort nuzen können", sagte Griebe. 

 

Die beiden Fahrzeuge sind über die Metropolregion geleast. Die laufenden Kosten für die Stadt Pattensen betragen 359 Euro pro Monat pro Fahrzeug. Zudem bringt der Verbrauch enorme Einsparungen mit sich. "Der e-UP verbraucht etwa drei Euro Stromkosten für 100 Kilometer", sagte Nowak.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!