VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
110 & 112
Dienstag, 18.04.17 - 16:09 Uhr

Mord in Seelze: Mutmaßlicher Täter stellt sich in London der Polizei

Am Ostersonnabend hat der per Öffentlichkeitsfahndung gesuchte 41-jährige Christian I. eine Polizeiwache in London (Großbritannien) aufgesucht und ist dort festgenommen worden. Er steht im Verdacht, eine am 3. April bei Dedensen tot aufgefundene 27-Jährige umgebracht zu haben.

REGION. 

Rückblick: Am 3. April hatte eine 49-jährige Frau die im Unterholz liegende Leiche gegen 8 Uhr bei einem Spaziergang mit ihrem Hund auf einem Feldweg in der Nähe des Mittellandkanals (Waldstück östlich von Dedensen; Zufahrt über die Straße Auf dem Kampe) gefunden. Eine erste rechtsmedizinische Untersuchung am Tatort ergab, dass die Frau offensichtlich getötet wurde. Dieser Verdacht bestätigte sich in einer am Folgetag durchgeführten Obduktion in der Rechtsmedizin.

 

Demnach wurde die 29-Jährige erwürgt. Umfangreiche Ermittlungen der Kriminalpolizei brachten die Fahnder auf die Spur des nun festgenommenen, 41 Jahre alten Christian I. aus der Hannoverschen Oststadt, nach dem zwischenzeitlich auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover nicht nur mit einem Foto, sondern auch mit einem internationalen Haftbefehl gefahndet wurde.

 

Nun stellte sich der Gesuchte am vergangenen Sonnabend gegen 20.45 Uhr auf einer Wache der Metropolitan Police in London und wurde später in Großbritannien einem Richter vorgeführt. Aktuell streben die Behörden eine zeitnahe Auslieferung des 41-Jährigen nach Deutschland an.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!