VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Sport
Freitag, 21.04.17 - 13:05 Uhr

Fußball im Bezirk: Der 25. Spieltag in der Vorschau

Gökhan Koc (rechts im Bild) hat mit dem Bezirksligisten SC Hemmingen-Westerfeld Sonntag beim TSV Barsinghausen anzutreten.

REGIOM. 

Vor einer großen Herausforderung steht der TSV Pattensen am Sonntag gegen den OSV Hannover. Mit einem Sieg könnten die Pattenser den Gegner in der Tabelle überholen und auf Platz 4 klettern. "Im Hinspiel haben wir eine der besten Saisonleistungen gezeigt und am Ende standen wir trotzdem mit leeren Händen da. Deshalb ist die Mannschaft umso motivierter", sagt TSV-Trainer Hanno Kock. Personell werden die Pattenser angesichts des am Dienstag anstehenden Nachholspiels beim MTV Almstedt rotieren. "Georg Schwarz wird definitiv verletzt ausfallen. Ansonsten werden am Sonntag eher die Spieler zum Einsatz kommen, die am Dienstag in Almstedt nicht dabei sein können", sagt Kock.

 

Als klarer Außenseiter fährt der Koldinger SV am Sonntag zum Tabellenführer TuS Sulingen. Doch nach zuletzt zwei Siegen in Folge fahren die Koldinger mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen zum Spitzenreiter. "Der Schwerpunkt liegt natürlich auf der Defensive. Wir wollen den Gegner so lange wie möglich ärgern. Unser Ziel ist es, mindestens einen Punkt mitzunehmen", sagt Trainer Diego de Marco.

 

In der Bezirksliga 3 wartet auf die SV Arnum am Sonntag eine schwerer Brocken. Mit dem SV Gehrden kommt ein sehr spielstarkes Team nach Arnum. "Ein Spiel auf Augenhöhe. Beim 1:0 im Hinspiel war es schon eine knappe Angelegenheit. Am Sonntag wird uns der Gegner alles abverlangen. Aber wir wollen gewinnen und den 2. Tabellenplatz verteidigen. Nach den beiden Unentschieden am Osterwochenende ist die Mannschaft hungrig auf einen Sieg", sagt SVA-Trainer Tobias Brinkmann. Personell hat Brinkmann ein paar Sorgen. Fehlen werden weiterhin die Langzeitverletzten Michael Engelhardt, Jan Hammer, Marco Fromme und Jakob Angelovski. Zudem wird Onat Icgül nach seiner roten Karte am vergangenen Montag gesperrt fehlen. "Trotz der Ausfälle werden wir ein gutes Team auf den Rasen schicken", sagt Brinkmann.

 

Der SC Hemmingen-Westerfeld fährt am Sonntag zum TSV Barsinghausen. "Eine ganz schwierige Aufgabe. Der TSV Barsinghausen liegt in dieser Saison hinter den eigenen Erwartungen zurück und wird sicherlich versuchen, noch das Optimum aus den letzten Spielen herauszuholen", sagt SC-Trainer Semir Zan. Nach dem unglücklichen 1:1 am Ostersonnabend in Schliekum wollen die Hemminger wieder einen Sieg feiern. "Die Jungs sind motiviert. Wir wollen in dieser Saison noch so viele Punkte wie möglich holen, auch wenn wir bei der Aufstellung im Hinblick auf die neue Saison schon etwas experimentieren werde", sagt Zan. Ein Spieler hat den SC Hemmingen-Westerfeld verlassen. Marius Lampe, der schon seit vielen Monaten verletzt ausgefallen war, spielt ab sofort beim Kreisligisten SV Eintracht Hiddestorf. Er ist ab dem 1. Mai spielberechtigt für seinen neuen Verein.

 

Für den SV Germania Grasdorf schlägt am Sonntag die Stunde der Wahrheit. Beim Tabellenletzten SC Rinteln wollen die Germanen nach zehn sieglosen Spielen endlich wieder eine Partie gewinnen. "Das ist ein 6-Punkte-Spiel, dass wir unbedingt gewinnen wollen. Das wird Abtiegskampf pur. Es wird darauf ankommen, mit der richtigen Einstellung in dieses Spiel zu gehen. Ich bin sicher, dass wir als Sieger vom Platz gehen, wenn wir unser Potenzial abrufen können", sagt Germania-Trainer Klaus Komning. Mit einem Sieg könnte die Germania den Abstand zu den direkten Abstiegsplätzen enorm vergrößern.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!