VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Laatzen
Freitag, 10.08.18 - 16:00 Uhr

Fußball: Tiefe Trauer um Peter Seemann

Verdientes Mitglied vom SV Germania Grasdorf ist tot

Peter Seemann ist Mittwoch im Alter von 60 Jahren an Herzversagen in seinem Haus in Rethen gestorben.

Das ist ein Schock: Peter Seemann, Multi-Funktionär beim Sportverein Germania Grasdorf, ist Mittwochabend unerwartet im Alter von 60 Jahren dem plötzlichen Herztod erlegen. Als die Nachricht von seinem Tod heute die Runde macht, scheint es, als würde bei dieser Nachricht den Menschen selbst das Herz für einen Moment stehen bleiben, so unfassbar trifft sie die Nachricht.

LAATZEN. 

Peter Seemann war im SV Germania Grasdorf und weit darüber hinaus ein geachteter und respektierter Zeitgenosse. Seine Frohnatur trug nicht selten dazu bei, die Dinge in die richtigen Bahnen zu lenken. Seine Weitsicht und seine dann und wann kritische Haltung haben ihm ein hohes Ansehen verschafft. Peter Seemann hat mit und für den Fußball im Allgemeinen und für den SV Germania Grasdorf im Besonderen gelebt.

 

Am 1. Januar 1966 wird Peter Seemann von seinen Eltern beim SV Germania Grasdorf angemeldet. Ab diesem Tag wird sein Leben auf verschiedenste Art und Weise durch den Verein berührt und begleitet. In fünf Jahrzehnten war und ist Peter Seemann als aktiver Fußball-Spieler sowie in diversen Funktionen und unterschiedlichsten Aufgaben für den Verein aktiv. Als Spieler zählt Peter Seemann zu jener 1. Herrenmannschaft der Germania, die in er Saison 1982/1983 in die Bezirksliga und ein Jahr danach in die damalige Bezirksoberliga aufsteigt. Als Leiter der Abteilung Fußball hat er maßgeblichen Anteil daran, dass die Leistungsklasse Bezirksoberliga - inzwischen umbenannt in Landesliga - gehalten wird.

 

In den vergangenen Jahren widmet er sich als Mitglied des Jugend-Ausschusses der Fußball-Abteilung dem Nachwuchs des Vereins. Neben dem Spieler und Funktionär steht auch der Trainer Peter Seemann in den Annalen des Vereins. Er trainiert als Interimstrainer die 1. Herren, die Frauenmannschaft sowie den Nachwuchs des Jahrgangs 1997 von den E- bis zu den C-Junioren. Überdies gründet er die Fußball-Ferienschule, die jeweils in den Osterferien stattfindet, und für einige Zeit ist er Mitglied im Festausschuss der Germania.

 

Als Peter Seemann vor zwei Jahren die Verdienstnadel des Vereins verliehen wird, sagt der 1. Vorsitzende Wolfgang Weiland in seiner Laudatio: "Aus meiner - und ich denke auch aus Sicht vieler, wenn nicht sogar aller Vereinsmitglieder - ist er seit 50 Jahren ein herausragender Germane." Dass Peter Seemann nie für einen anderen Verein in Erscheinung getreten ist, unterstreicht diese Einschätzung des Vorsitzenden.

 

Peter Seemann hinterlässt Ehefrau Astrid sowie Sohn Piet und Tochter Lena.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!