VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
110 & 112
Dienstag, 11.12.18 - 10:21 Uhr

Drei Verletzte nach schwerem Unfall in Laatzen-Mitte

Nach dem Zusammenprall kippte der Ford Galaxy auf die Seite. Die beiden Mitfahrer in dem Van wurden von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit.

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am gestrigen Montagabend gegen 22.15 Uhr in Laatzen. Auf der Kreuzung Gutenberg-/Würzburger Straße stießen zwei Personenwagen zusammen. Bilanz: Drei mittelschwer verletzte Personen und erheblicher Sachschaden.

LAATZEN. 

Bei strömendem Regen und Dunkelheit kollidierten auf der Kreuzung in Laatzen-Mitte ein dunkler Audi mit einem silbernen Ford Galaxy. Der silberne Ford kippte dabei auf die Seite. Der Fahrer des Audi blieb unverletzt und konnte sein Fahrzeug selbst verlassen. Die Fahrerin des Vans befreite sich ebenfalls selbstständig. Die anderen beiden Mitfahrerinnen waren im Fahrzeug eingeschlossen, aber nicht eingeklemmt.

 

Mitglieder der alarmierten Laatzener Ortsfeuerwehr stabilisierten das Fahrzeug mit Holz und speziellen Stützen und retteten die beiden Frauen durch das Heck des großen Wagens. Um 22.37 Uhr wurde auch die zweite eingeschlossene Person befreit. Alle drei Unfallopfer kamen mit dem Rettungswagen in hannoversche Krankenhäuser. Die Kreuzung war während der Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt.

 

Vor Ort waren drei Rettungswagen von verschiedenen Hilfsorganisationen, ein Notarzt, die Polizei mit zahlreichen Fahrzeugen sowie fünf Fahrzeuge der Laatzener Ortsfeuerwehr mit über 40 Helfern im Einsatz. Gegen 23 Uhr rückte die Feuerwehr ein.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!