VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
110 & 112
Freitag, 14.12.18 - 19:22 Uhr

Zu schnell unterwegs: Peugeot kracht in Hauswand

Heute Nachmittag gegen 16.45 Uhr geriet das Fahrzeug einer 46-Jährigen aus Laatzen außer Kontrolle. Der Kleinwagen überfuhr einen Zaun und kam an der Wand eines Mehrfamilienhauses zum Stehen.

LAATZEN. 

Die Fahrerin kam leicht verletzt in ein Krankenhaus. Die 90-jährige Bewohnerin der Wohnung im Erdgeschoss bleib unverletzt. Aus der Straße Lange Weihe kommend fuhr die Frau mit ihrem Kleinwagen mit nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts in den Schubertweg ein, kam dann nach rechts ab und überfuhr einen Zaun und den Grünstreifen des Mehrfamilienhauses, genau auf der Terrasse kam der Wagen zum Stehen.

 

Die Wand des Schlafzimmers der Bewohnerin im Erdgeschoss bremste den Wagen endgültig. Dabei ging die Wand kaputt und die Heizung riss aus der Verankerung. Beim Eintreffen der Ortsfeuerwehr Laatzen hatte der Rettungsdienst die Fahrerin schon aus ihrem Peugeot befreit. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle und leuchtete diese auch großflächig aus. Mit viel "Manpower" schoben die Retter gegen 17.40 Uhr das Auto rückwärts vom Balkon. Wenige Minuten später nahm ein Abschleppwagen das Fahrzeug auf den Haken.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!