VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Hemmingen
Donnerstag, 31.01.19 - 12:15 Uhr

SV Arnum hofft auf Clubheim-Anbau in diesem Jahr

ARNUM. 

Fast 60 Mitglieder konnte der 1. Vorsitzende Harald Gries in diesem Jahr zur Jahresversammlung im Clubheim der Sportlichen Vereinigung Arnum begrüßen. Neben turnusmäßigen Wahlen, Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft und den Berichten des Vorstandes und der einzelnen Sparten stand vor allem der geplante An- und Umbau des Clubheims an der Hiddestorfer Straße im Mittelpunkt.

 

Nachdem es in den vergangenen Jahren mehrfach Verzögerungen unter anderem wegen eines fehlenden Bebauungsplans gegeben hatte, konnte der Vorsitzende gleich zu Beginn dieses Tagesordnungspunktes mitteilen, dass der Bauantrag für den Anbau bereits am 15. Januar unterschrieben und abgeschickt wurde. "Die Gesamtkosten der Baumaßnahme werden sich auf rund 1,15 Millionen Euro belaufen", erläuterte der 2. Vorsitzende Werner Schwertfeger bei der Vorstellung des Finanzplanes. Zur Finanzierung ist zum einen ein Kredit in Höhe von 525 000 Euro bei der Sparkasse Hannover vorgesehen. Daneben hat der Verein 100 000 Euro beim Landessportbund beantragt. Außerdem läuft ein Antrag über 525 000 Euro bei der Stadt Hemmingen. Hier fällt die endgültige Entscheidung mit der Verabschiedung des Haushalts durch den Rat der Stadt am 21. Februar. Auch die zusätzliche Spendensammlung des Vereins nähert sich der angepeilten 10 000-Euro-Marke. Eine positive Entscheidung der Kommunalpolitik vorausgesetzt, könnte dann noch in diesem Jahr mit dem Bau begonnen werden.

 

Mit dem Anbau eines Mehrzweckraumes an der Hiddestorfer Straße sollen zum einen dringend benötigte Hallenkapazitäten frei werden und künftig neue Angebote im Bereich Gesundheitssport ermöglicht werden. Der Verein erhofft sich dadurch in den nächsten Jahren auch wieder eine Steigerung der Mitgliederzahlen. Diese waren zuletzt leicht auf 1692 Mitglieder gesunken. Damit ist die SV Arnum jedoch weiterhin der größte Sportverein im Stadtgebiet.

 

Nacheinander blickten sowohl der 1. Vorsitzende als auch die Spartenleiter auf ein ereignisreiches Jahr 2018 zurück. So berichtete Harald Gries unter anderem über den erfolgreichen Neujahrsempfang und den inzwischen schon traditionellen Musikfrühschoppen im Sommer des Jahres. Erwähnt wurde aber auch der Ausfall der Heizung in der Sporthalle gleich zu Jahresanfang, die aufgrund der Unterstützung einiger Arnumer Geschäftsleute jedoch glücklicherweise sehr schnell erneuert werden konnte. Hierfür sprach Gries noch einmal seinen ausdrücklichen Dank aus.

 

Einstimmig erfolgte durch die Anwesenden die Entlastung des Vorstandes für das Jahr 2018, nachdem Geschäftsführer Klaus-Dieter Hoffmann den Haushaltsabschluss 2018 vorgestellt und die Kassenprüfer Entlastung beantragt hatten. Mit 626 Mitgliedern waren 2018 mit Abstand die meisten Sportler in der Turnsparte organisiert, gefolgt von Tennis mit 379 und Fußball mit 377 Mitgliedern. Daneben treiben die Mitglieder weiterhin Sport in den Bereichen Basketball, Leichtathletik, Judo, Schwimmen, Taekwondo, Tanzen und Tischtennis. Außerdem hat die SV mit der Boulesparte und der Sparte Rad/Wandern auch Freizeitsport im Programm. Alle Spartenleiter wurden durch die Versammlung einstimmig bestätigt.

 

Ebenso einstimmig erfolgten die turnusmäßigen Wahlen für den Vorstand: Die Mitglieder wählten Wilfried Petersen und Werner Schwerdtfeger erneut als 2. Vorsitzende, ebenso Helmut Behrens als Schriftführer. Besonders bedankten sich die Mitglieder beim langjährigen Vorstandsmitglied Werner Drotschmann, der nach 23 Jahren aus dem Vorstand ausschied und sein Amt als Pressewart an Daniel Josten übergab.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!