VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Startseite Oben
Donnerstag, 14.02.19 - 11:00 Uhr

Fußball: Trainer Brinkmann hört im Sommer beim TSV Pattensen auf

Nachfolge ist geregelt: Co-Trainer Torben Zacharias wird befördert

Tobias Brinkmann (links im Bild) hört am 30. Juni als Cheftrainer des Landesligisten TSV Pattensen auf, sein Co-Trainer Torben Zacharias wird sein Nachfolger.R. Kroll

Das ist eine Überraschung: Tobias Brinkmann wird im Sommer das Traineramt beim Landesligisten TSV Pattensen niederlegen. Die Nachfolge ist bereits geregelt: Ab der neuen Saison wird der jetzige Co-Trainer Torben Zacharias zum Cheftrainer befördert.

PATTENSEN. 

Tobias Brinkmann hatte das Team des TSV Pattensen erst im vergangenen Sommer übernommen. Und auch wenn es sportlich bisher nicht so gut lief wie gewünscht, so hat das Ende des Engagements nichts mit der sportlichen Entwicklung zu tun. "Ich höre aus persönlichen Gründen im Sommer auf. Bis dahin werde ich natürlich alles daran setzen, dass die Mannschaft auch in der kommenden Saison in der Landesliga spielt", sagte Brinkmann am heutigen Vormittag auf Anfrage. Auch der Verein bedauert den Schritt: "Wir wollten gerne mit Tobias Brinkmann weitermachen, aber wir respektieren natürlich seine Entscheidung und haben Verständnis dafür", sagte der 2. TSV-Vorsitzende Wolfgang Mehl.

 

Nachdem Brinkmann intern seinen Abschied verkündet hatte, wurde mit Hochdruck an einer Nachfolge gearbeitet. Erster Ansprechpartner war der aktuelle Co-Trainer Torben Zacharias. "Wir haben aus der Mannschaft sehr viele positive Signale bekommen, dass Torben einen sehr guten Job macht", sagte Mehl. Zacharias freut sich auf die neue Aufgabe ab Sommer: "Ich freue mich über das Vertrauen der Verantwortlichen. Das Angebot kam zwar etwas überraschend, aber ich traue mir die Aufgabe zu 100 Prozent zu."

 

Als Co-Trainer wird ab Sommer ein altbekanntes Gesicht zum TSV Pattensen zurückkehren. Tobias Krösche wird als Assistent von Zacharias fungieren. Krösche war schon unter Hanno Kock als Co-Trainer tätig und war sogar schon im vergangenen Frühjahr als Trainer gehandelt worden. "Tobias Krösche war von Beginn an mein Plan A, und einen Plan B hatte ich auch gar nicht. In unseren Gesprächen haben wir sehr schnell gemerkt, dass unsere Philosophien nahezu deckungsgleich sind. Zudem kennt er den Großteil der Mannschaft ja noch aus der Vorsaison", sagt Zacharias. Die Mannschaft wurde am Dienstagabend von der neueste Entwicklung informiert. In den kommenden Wochen sollen nun die Gespräche mit allen Spielern geführt werden, auch mit den A-Jugendlichen. Zudem soll auch schon der eine oder andere potenzielle Neuzugang kontaktiert werden. "Ich werde mit Tobias Krösche natürlich im Hintergrund schon die Weichen für die neue Saison stellen, vorrangig werde ich mich natürlich voll auf die aktuelle Saison konzentrieren", sagt Zacharias.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!