VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
110 & 112
Montag, 15.07.19 - 10:14 Uhr

Polizei-Meldungen aus Pattensen und Hemmingen

PATTENSEN/HEMMINGEN. 

Am Sonnabend, 13. Juli, wurde durch Polizeibeamte im Bereich der Hauptstraße in Schulenburg gegen 1.20 Uhr ein Golf kontrolliert. Der Fahrzeugführer (männlich, 31 Jahre, Anwohner aus Nordstemmen) war nicht im Besitz einer Fahrerlaubis und mit 1,06 Promille deutlich alkoholisiert. In der Dienststelle wurde eine gerichtsverwertbare Atemalkoholmessung durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt. Entgegen sämtlichen Anweisungen beziehungsweise Untersagungen setzte sich der Mann später erneut hinter das Steuer, sodass ihn in diesem Fall zwei Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und zwei Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss erwarten.

 

Am Sonnabend, gegen 22 Uhr, kam es im Bereich des ZOB - Göttinger Straße/Auf der Burg in Pattensen zu einem Verkehrsunfall. Ein BMW befuhr die Göttinger Straße aus Hannover kommend in Richtung der Kreuzung. Laut Zeugenaussagen missachtete der BMW das Rotlicht der dortigen Lichtsignalanlage. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision mit einem Mini, der gerade aus dem Bereich "Sparkasse" auf die Göttinger Straße einfuhr. Es entstand Sachschaden an beiden Autos in Höhe von etwa 10 000 Euro. Der Fahrzeugführer des BMW (26 Jahre, Anwohner aus Schulenburg) blieb unverletzt. Die Fahrzeugführerin aus dem Mini (41 Jahre, Anwohnerin aus Pattensen) wurde leicht an der Hand verletzt. Bei der Verletzten wurde vor Ort eine deutliche Alkoholisierung festgestellt. Sie wurde zwecks Blutentnahme und Sicherstellung des Führerscheins zur Dienststelle verbracht.

 

Am Sonnabend, gegen 12.15 Uhr, wurde im Bereich der Johann-Koch-Straße ein Pkw mit Zulassung aus Großbritannien kontrolliert. Sämtliche Insassen (26 Jahre, 24 Jahre, 18 Jahre, alle rumänische Staatsbürger) verfügten über polizeiliche Erkenntnisse und wurden einer umfangreichen Kontrolle unterzogen.?Dabei wurde festgestellt, dass der Beifahrer (26 Jahre) zur Festnahme ausgeschrieben war. Für den Pkw wurde wegen fehlenden Versicherungsnachweises vor Ort die Weiterfahrt untersagt. Weitere Ermittlungen hierzu führt die Polizeistation Pattensen. Der Festgenommene wurde anschließend der Justizvollzugsanstalt zugeführt.

 

Am Sonnabend, 14. Juli, wurde im Rahmen der Streife um 8.08 Uhr ein Toyota im Bereich Lüderser Weg kontrolliert. Der Fahrzeugführer (60 Jahre, wohnhaft in Pattensen) stand dabei unter Alkoholeinfluss. Ein Test ergab vor Ort einen Wert von 0,83 Promille. Der Mann wurde zur Durchführung weiterer Maßnahmen der Dienststelle zugeführt. Er wurde nach Abschluss eines gerichtsverwertbaren Atemalkoholtests entlassen.

 

Zu den vorgenannten Sachverhalten werden Hinweisgeber und Zeugen gebeten, sachdienliche Hinweise an die Polizei Springe unter der Rufnummer (0 50 41) 9 42 90, die Polizeistation Pattensen unter (0 51 01) 85 59 50 oder die Polizeistation Bennigsen unter (0 50 45) 91 24 00 zu richten.

 

Am Freitag, 12. Juli, wurde durch einen 57-jährigen Basinghäuser ein ausgesetztes Kaninchen aufgefunden.?Der Barsinghäuser war mit seinen Hunden im Bereich des Freibades Hemmingen (Hohe Bünte) spazieren. Auf dem dortigen Parkplatz hätten seine Hunde großes Interesse an einem bestimmten Teil des Gebüschs gezeigt. Als er nachsah, was das Interesse seiner Hunde geweckt habe, entdeckte er im Gebüsch einen verschlossenen Kleintierkorb (Weide) mit einem weißen Kaninchen. Das Tier wurde auf der hiesigen Dienststelle abgegeben. Hinweise auf die Eigentümer, die ihr Haustier aussetzten, konnten bislang nicht erlangt werden. Es wurde ein Strafverfahren nach dem Tierschutzgesetz eingeleitet.? Das Kaninchen kam in das Tierheim Krähenwinkel. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Ronnenberg unter Telefon (0 51 09) 51 70 zu melden.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!