VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
110 & 112
Sonntag, 11.08.19 - 11:53 Uhr

Zwei Einsätze für die Laatzener feuerwehr am Sonnabend

Zwei Mal mussten die ehrenamtlichen Helfer der Ortsfeuerwehr Laatzen am Sonnabend ausrücken. Erst befreiten sie ein Kind nebst Hund aus einem Aufzug später dann rückten sie wegen einer ausgelösten Brandmeldeanlage aus.

LAATZEN. 

Um 17.45 Uhr ging es in die Otto-Hahn-Straße, dort öffnete die Tür eines Aufzuges nicht. Die Feuerwehr öffnete mit Spezialwerkzeug in der 5. Etage die Tür. Ein etwa acht bis zehn Jahre alter Junge mit einem kleinen Mischlingshund auf dem Arm konnte daraufhin unverletzt die Kabine verlassen. Um 18.10 Uhr war die Besatzung des Hilfeleistungslöschfahrzeugs bereits wieder eingerückt.

 

Mit drei Fahrzeugen und einem guten Dutzend Kräften rückte die Laatzener Ortsfeuerwehr gegen 22.40 Uhr zur Flüchtlingsunterkunft in der Gutenbergstraße aus. Die Brandmeldeanlage signalisierte Rauchentwicklung. Vor Ort gab es schnell Entwarnung, ein Feuer oder Rauch waren im 3. Obergeschoss nicht zu sehen. Allerdings lagen Aschereste in dem Zimmer. Vermutlich hatte jemand in der Etage geraucht, starker Geruch von Deospray sollte vermutlich den Geruch überdecken. Um 23.15 Uhr waren die Helfer wieder im Sankt-Florian-Weg eingerückt.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!