VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Sport
Mittwoch, 06.11.19 - 10:10 Uhr

Leichtathletik: Emily Pischke und Lily Wildhagen werden ausgezeichnet

Zwei von sechs Ehrungen gehen an den TKJ Sarstedt

Emily Pischke (links im Bild) und Lily Wildhagen werden vom Kreisverband der Hildsheimer Leichtathleten ausgezeichnet.

SARSTEDT. 

Bei der jährlichen Arbeitstagung des Kreisleichtathletikverbandes Hildesheims gingen zwei von sechs Ehrungen an die Leichtathletikabteilung des TKJ Sarstedts. Emily Pischke (U16) und Lily Wildhagen (U18) wurden für ihre sportlichen Leistungen des Jahres 2019 ausgezeichnet.

 

In der Kategorie leistungsstärkste Jugendliche erhielt Lily Wildhagen verdient den Pokal. Die siebzehnjährige Hürdenläuferin hatte gleich zu Beginn des Jahres bei den deutschen Leichtathletikmeisterschaften in der Halle gezeigt, was in ihr steckt. So lief sie mit 8,58 Sekunden als dritte im 60-Meter-Hürden Finale der U20 über die Ziellinie. Verletzungspech um Ostern herum stoppte zunächst die weiteren Medaillenträume von Lily Wildhagen, doch dennoch nahm sie im Juli erneut bei einer deutschen Meisterschaft in Ulm statt, hier ging sie im Hürdensprint über 100 Meter an den Start. Auf Norddeutscher Ebene und Landesebene geht im Hürdensprint sowohl in ihrer Altersklasse U18 als auch bei den älteren Leichtathletinnen der U20 kein Weg an ihr vorbei. Sie holte sich bei allen Starts auch die Meistertitel.

 

Emily Pischke, die im Weit- und Dreisprung in der U16 allen in Niedersachsen davon springt, wurde nun offiziell zur vielseitigsten Athletin des Kreises Hildesheim geehrt. Sie erhielt den ewigen Wanderpokal, der nun seit 50 Jahren Nachwuchsleichtathleten ihr breitgefächertes Können in allen leichtathletischen Disziplinen auszeichnet. Die Ehrung wurde passend dazu von Reinhold Himstedt vorgenommen, der vor 50 Jahren als erster Preisträger auf dem Wanderpokal "verewigt" wurde. Mit Emily Pischke kann die zweite Leichtathletin des TKJ Sarstedt auf ein äußerst erfolgreiches Jahr zurückblicken. Sie nahm sowohl im Blockmehrkampf Sprint-Sprung als auch in den Einzeldisziplinen Weit- und Dreisprung erstmalig an deutschen Meisterschaften teil. Ihre Jahresbestleitung von 11,36 Meter im Dreisprung bedeuteten zudem Vereins- und Kreisrekord. Auch sie wurde mehrfache Landesmeisterin und war ebenso auf Norddeutscher Ebene ganz vorne mit dabei.

 

Beide Athletinnen vom TKJ Sarstedt freuten sich sehr über ihre Auszeichnungen und hoffen, auch im nächsten Jahr an dieser Stelle wieder ganz vorne mit dabei zu sein. 

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!