VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
110 & 112
Mittwoch, 20.11.19 - 07:59 Uhr

Schon wieder: Auto landet im Gleisbett der Üstra

Eine Hemmingerin kam gestrigen Dienstagabend gegen 17.20 Uhr mit ihrem Kleinwagen von der Straße ab und landete im Gleisbett der Straßenbahn in Rethen. Die Fahrerin blieb unverletzt.

RETHEN. 

Um 17.22 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Rethen alarmiert, um den Renault Twingo aus den Gleisen zu ziehen. Da die ältere Dame den Renault "leicht quer geparkt" hatte und um größeren Schaden am Personenwagen zu vermeiden, entschlossen sich Polizei und Feuerwehr einen kleinen Kranwagen anzufordern. Dieser hob den Renault dann aus dem Gleisbett.

 

Die Fahrerin war aus der Koldinger Straße kommend links nach Laatzen abgebogen, dabei hatte sie die Lage der Schienen wohl falsch eingeschätzt. Sie fuhr mehrere Meter in das Schotterbett. Der Fahrer der Linie 2 auf dem Weg zum Endpunkt Rethen ließ seine Fahrgäste noch an der Haltestelle Rethen-Nord aussteigen. Für die weitere Fahrt Richtung Sarstedt/Gleidingen setzte die Üstra einen Ersatzbusverkehr ein.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!