VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Sport
Freitag, 29.11.19 - 11:37 Uhr

Taekwondo: SV Arnum schneidet bei Meisterschaften hervorragend ab

Ayana Hilmer (rote Weste) dominiert im Finale und holt sich so den Landesmeistertitel.

ARNUM. 

In Bomlitz fanden die diesjährigen Landesmeisterschaften Taekwondo-Vollkontakt statt; nur 99 Teilnehmer waren dieses Mal gemeldet, sodass es nicht nur viele kampflose Titelträger, sondern in vielen Fällen auch die - sonst eher mühsam zu erkämpfende - Silbermedaille bereits für die Niederlage im ersten Kampf gab.

 

Für Jette Daum von der SV Arnum traf dies hier zu; die Schulkursreise im Vorfeld hatte sie einen Großteil ihrer Kondition gekostet, und so unterlag sie - direkt ins Finale und eine Gewichtsklasse höher gesetzt - trotz großen Einsatzes der Hildesheimerin Viola Wunstorf (Han-Dok) nach Punkten und erhielt somit die Silbermedaille.

 

Für Stefanos Tzagas gab es deutlich mehr zu tun. Er hatte drei Kämpfe zu bewältigen, die er mühelos gewinnen konnte. So schlug er bei der Jugend C -35 kg LK 2 im Viertelfinale Mark Kirchner (TuS Celle) per Abbruchsieg zum Ende der zweiten Runde. Im anschließenden Halbfinale gegen Loek Goezinnen (Hansu), der zuvor ein Freilos erhalten hatte, ließ er ebenfalls keinen Zweifel an seiner Überlegenheit - auch hier ein Abbruchsieg zum Ende der zweiten Runde beim Stand von 50 zu 2. Das Finale dauerte nur wenige Sekunden; der auf der anderen Poolseite ins Finale gelangte Leon Hardferner (ebenfalls Hansu) geriet in den ersten Sekunden der ersten Runde mit 8 Punkten in Rückstand und gab an dieser Stelle auf - somit Gold für Stefanos Tzagas.

 

Wie Jette Daum gelangte der Arnumer Newcomer Dominik Müller bei der B-Jugend -53 kg LK 2 direkt ins Finale. Gegen den vom Gurt her ranghöheren Lintorfer Maik Kotulla ließ er nichts anbrennen, hielt diesen unter Kontrolle und konnte einen deutlichen Punktsieg und somit die Goldmedaille erkämpfen.

 

Dajana Samardzic hatte zuvor noch eine Gegnerin auf der Meldeliste, erhielt jedoch, da diese verschwand, vor Ort zunächst den kampflosen Titel in der Leistungsklasse 2 der C-Jugend. Doch dann fand sich mit Leny Goezinnen (Hansu) eine Kämpferin einer höheren Altersklasse von ähnlichem Gewicht und gleicher Größe für einen Kampf außerhalb der Meldeliste, den sie per Abbruchsieg nach der 20-Punkte-Abstands-Regel trotz tapferer Gegenwehr der sympathischen Gegnerin für sich entscheiden konnte.

 

Für Ayana Hilmer, soeben erst in die obere Leistungsklasse gewechselt, gab es hier eine gelungene Premiere in der LK 1. Sie siegte bei der A-Jugend bis 59 kg in einem überwiegend ausgeglichenen Kampf über Madeleine Hettlage (BSV Jitae Stadthagen), glänzte dabei mit vielfältigen Mehrfachtechniken zum Kopf und holte den Niedersachsentitel in ihrer Klasse nach Arnum.

 

Insgesamt entsandte die Sv Arnum nur fünf Teilnehmer; weitere Kämpfer, die laut Meldeliste kampflos gewesen wären, verzichteten auf kampflose Titel. So auch Cosima Kinze, die zur Unterstützung des Teams dennoch mitgefahren ist.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!