VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Sport
Freitag, 06.12.19 - 12:26 Uhr

Fußball: SC Hemmingen-Westerfeld trennt sich von Trainer Semir Zan

Co-Trainer Frank Sledz übernimmt bis Saisonende

Sachen packen und weg: Semir Zan ist nicht mehr Trainer des Landesligisten SC Hemmingen-Westerfeld.R. Kroll

Das ist ein Paukenschlag und kommt zudem völlig überraschend: der Landesligist SC Hemmingen-Westerfeld und Trainer Semir Zan gehen getrennte Wege.

HEMMINGEN. 

Die Trennung ist eine große Überraschung. Der SC spielt nach der grandiosen Vorsaison (Platz 2) aktuell zwar nicht um den Aufstieg mit, steht aber im gesicherten Mittelfeld der Tabelle.

 

Der Verein bezieht in einer Pressemitteilung Stellung zur Beendigung der Zusammenarbeit mit Semir Zan: "Der SC Hemmingen-Westerfeld und Fußball-Trainer Semir Zan beenden mit Wirkung zum 1. Januar 2020 ihre Zusammenarbeit. Bereits Anfang November hatten sich Trainer und Sportclub stillschweigend darauf verständigt, den zum Saisonende auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern, um Semir Zan die Möglichkeit zu geben, sich nach sechs Jahren sehr erfolgreicher Trainer-Tätigkeit beim SC Hemmingen-Westerfeld künftig neuen Herausforderungen stellen zu können. Nach Abschluss der Pflichtspielsaison 2019 haben Vorstand und Trainer den bisherigen Saisonverlauf analysiert und den Blick auf das bevorstehende neue Spieljahr gerichtet. Nach dieser ausführlichen Analyse wurde gemeinsam verabredet, die Zusammenarbeit bereits zum Jahreswechsel zu beenden. Mit dieser Entscheidung wird dem Verein die Möglichkeit gegeben, die im Hinblick auf die Saison 2020/21 notwendigen Strukturveränderungen mit gutem Vorlauf einzuleiten. Semir Zan erhält durch diese Einigung parallel die Möglichkeit, seine angestrebte Zukunft ohne laufende Trainertätigkeit gut vorzubereiten. Die Verantwortlichen des SC Hemmingen-Westerfeld bedauern sehr, mit Semir Zan den erfolgreichsten Trainer aller Zeiten des Vereins zu verlieren. Semir Zan und der sportliche Aufschwung der Fußball-Herren (Aufstieg von der Kreis- in die Landesliga im Rekordtempo von nur vier Jahren) sind untrennbar und im Wesentlichen diesem guten Trainer zuzuschreiben. Semir Zan war immer mit Herzblut und Motivation bei der Sache und überzeugte durch seine Fachkompetenz, die sich auf dem Trainingsplatz, in der Spielvorbereitung und beim Coaching am Spielfeldrand widerspiegelte. Der SC Hemmingen-Westerfeld wünscht Semir Zan alles Gute für die Zukunft und sagt Danke für die allesamt guten Jahre der Zusammenarbeit, die stets von Vertrauen und einer sich über die Jahre entwickelten Freundschaft geprägt war."

 

Nachfolger von Semir Zan wird der seit fünfeinhalb Jahren für den Verein tätige bisherige Co-Trainer Frank Sledz, der einen zunächst bis zum Saisonende befristeten Vertrag als Cheftrainer erhält. Unterstützt wird Frank Sledz von Tobias Brinkmann, der bereits seit Saisonbeginn dem Trainerstab des Sportclubs angehört.

 

"Ich habe mit großem Stolz und großer Freude für diesen Verein gearbeitet. Und ich habe hier eine wirklich wunderbare und unvergessliche Zeit erlebt. Schade, dass die Konstellation nicht mehr so günstig für die Zukunft war. Mein Dank gilt den Fans, den Sponsoren und natürlich meinen Spielern. Darüber hinaus möchte ich unserem Präsidenten Gerd Gerlach Danke sagen, der zu mir gehalten und mich all die Jahre unterstützt hat. Ich wünsche der Mannschaft alles Gute für die Zukunft. Die Anzahl der wertvollen Kontakte und Freundschaften, die ich in diesem Verein gewinnen konnte, stellen für mich einen bedeutsamen Schatz dar. Doch irgendwann geht auch mal die schönste Zeit zu Ende. Gerade in dieser Branche", sagte Semir Zan heute.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!