VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Sport
Freitag, 14.02.20 - 11:35 Uhr

Wasserball: Schwieriges Unterfangen

SpVg Laatzen geht bei Hellas 99 Hildesheim in sWasser

Michael Hahn (links im Bild) - hier in einem früheren Spiel gegen Hellas 99 Hildesheim - steht mit dem Zweitligisten SpVg Laatzen Sonnabend vor einer schwierigen Aufgabe.R. Kroll

LAATZEN. 

Begegnungen mit Hellas 99 Hildesheim sind in der 2. Bundesliga Nord schon etwas Besonderes, immerhin ist es ein prestigeträchtiges Nachbarschaftsderby. Sonnabend Abend wird um 18 Uhr der Ball für die Partie inder Domstadt freigegeben. "Beide Mannschaften kennen sich in- und auswendig", sagt SpVg-Trainer Carsten Stegen. So wissen die Gäste von der Leine auch, dass der Gegner mit Noah Schütze den zweitbesten Torschützen der aktuellen Zweitligasaison in ihren Reigen haben, er hat bisher 17 mal getroffen. "Auf ihn müssen wir ein Auge werfen", sagt Stegen. Laatzens Michael Hahn rangiert in der Torschützenliste auf Rang drei mit 15 Treffern.

 

Keine Frage: die Hildesheimer werden sich für die 7:10-Niederage am 1. Spieltag der Saison 2019/2020 in Laatzen revanchieren wollen. Dazu kommt, dass es für die SpVg Laatzen, wie Carsten Stegen betont, "immer sehr kompliziert für uns war."

 

Personell fahren die Männer um Stegen ohne Nöte nach Hildesheium, dabei sein wird auch Neuzugang Paul Hornbostel. Und doch: für die SpVg Laatzen wird das einschwieriges Unterfangen,

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!