VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
110 & 112
Donnerstag, 19.03.20 - 09:17 Uhr

Auto kollidiert in Rethen mit Straßenbahn

Die Kameraden der Feuerwehr schieben das Auto von den Gleiden der Straßenbahn.

Am gestrigen Mittwoch gegen 18.40 Uhr ist ein 41-Jähriger mit seinem Opel Astra Kombi in Rethen mit einer Straßenbahn der Linie 1 Richtung Langenhagen zusammen gestoßen.

LAATZEN. 

Der junge Mann befuhr die Hildesheimer Straße Richtung Norden und bog nach links in die Dr.-Alex-Schönberg-Straße ein. Dabei berührte die vordere linke Seite des PKW die Straßenbahn im Bereich der Kupplung. Die Airbags auf der linken Seite lösten alle aus. Der Fahrer wurde deshalb von der Besatzung eines Rettungswagens untersucht, ins Krankenhaus musste er nicht.

 

Mit viel "Man-Power" schoben die Rethener Feuerwehrkräfte den Wagen langsam rückwärts, bis er nicht mehr ins Gleisbett ragte. Beim Opel wurde beim Aufprall der Reifen und die Lenkung beschädigt, das Fahrzeug musse abgeschleppt werden. Gegen 19.15 Uhr war die Bahnstrecke wieder frei und in beide Richtungen befahrbar. Die Hildesheimer Straße sperrte die Polizei zwischen Braunschweiger Straße und dem neuen Feuerwehrhaus.

 

Die Üstra setzte einen Busersatzverkehr ein. Die leicht beschädigte Bahn wurde am Betriebshof Döhren aus dem Verkehr gezogen. Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehr Rethen mit zwei Fahrzeugen und einem guten Dutzend Helfern, das DRK mit einem Rettungswagen, die Polizei, der Verkehrsunfalldienst sowie der Streckendienst der Üstra.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!