VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Hemmingen
Mittwoch, 25.03.20 - 10:58 Uhr

Coronavirus: Stadtbücherei startet Notversorgung

Eine erfreuliche Nachricht in schwierigen Zeiten: Die Stadtbücherei hat einen Weg gefunden, um die Bürger mit Lesestoff zu versorgen.

HEMMINGEN. 

Die Hemminger Stadtbücherei versorgt ihre Nutzer auch in der Corona-Ausnahmesituation mit Lesestoff, Gesellschaftsspielen, Filmen, CDs und Co. Das Angebot gilt für die Stadtbücherei am Hemminger Rathausplatz. "Wir freuen uns, dass wir unseren Nutzerinnen und Nutzern gerade in dieser Zeit Medien zum Selbststudium und zum Vergnügen zugänglich machen können. Gerade jetzt werden sie dringend gebraucht", sagt Marc Heinecke von der Stadtbücherei Hemmingen.

 

Ab sofort können Bestellungen per Anruf oder E-Mail an die Stadtbücherei aufgegeben werden. Die entleihbaren Medien können im Online-Katalog der Stadtbücherei eingesehen werden. Es können Medien aus den Stadtbüchereien in Hemmingen und Arnum ausgeliehen werden.Online-Katalog: www.stadtbuecherei-hemmingen.de.

 

Die Ausgabe und Rückgabe der Medien erfolgt ausschließlich in der Stadtbücherei Hemmingen (Rathausplatz 1). Die Nutzer vereinbaren dafür per Telefon oder E-Mail einen individuellen Termin. An diesem Termin können sie an der Hintertür der Bibliothek ihre Leihwünsche im Empfang nehmen oder Medien zurückgeben. So möchte die Stadtbücherei vermeiden, dass viele Nutzerinnen und Nutzer zusammentreffen. Bildet sich doch eine Warteschlange gilt auch hier der Mindestabstand von 1,5 Meter.

 

Termine zur Abholung oder Rückgabe sind montags, dienstags, donnerstags oder freitags zwischen 9 und 18 Uhr möglich.Die Medien sind bei Ausgabe bereits im System verbucht.Nach Absprache ist in Einzelfällen auch eine Lieferung nach Hause möglich. FristverlängerungLeihfristen können wie gewohnt online, per E-Mail oder telefonisch verlängert werden.

 

Der Zutritt zu den Räumlichkeiten der Stadtbücherei bleibt den Nutzerinnen und Nutzern auch weiterhin verwehrt. Auch Veranstaltungen wie Lesungen oder das Bilderbuchkino können noch nicht wieder stattfinden. "Der überwiegende Teil der Bürgerinnen und Bürger hält sich an das Kontaktverbot. Nun geht es darum, die Menschen in Ihrer Disziplin zu unterstützen und ihnen ausreichend Beschäftigung zu ermöglichen", ordnet Bürgermeister Claus Schacht die Maßnahme ein.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!