VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
110 & 112
Montag, 11.05.20 - 12:20 Uhr

Zeugen gesucht: 21-Jähriger wird ausgeraubt und geschlagen

LAATZEN. 

Zu mehreren Straften kam es am gestrigen Sonntagabend gegen 18 Uhr in Laatzen-Mitte. Das männliche Opfer (21 Jahre alt) verabsredete sich mit zwei jugendlichen Mädchen zunächst zum Kiosk Am Wehrbusch, um dort Alkohol zu konsumieren. Kurze Zeit später ging er auf den Vorschlag der beiden Mädchen ein, mit ihnen zur Haltestelle Eichstraße zu gehen, um dort weiter Alkohol zu trinken.

 

Das Opfer berichtete, dass er beim Eintreffen an der Haltestelle Eichstraße (etwa 18.30 Uhr) sofort von drei ihm unbekannten männlichen Personen empfangen wurde.Währenddessen der eine Täter ihn unvermittelt mit einem Teleskopschlagstock mehrfach gegen das rechte Schienbein und Knie geschlagen habe, sei er von dem zweiten Täter in seine rechte Schulter geschlagen worden. Darüber hinaus, so dass Opfer, sei er von seiner Bekannten (17 Jahre) gegen seinen Körper getreten worden. Durch die Schläge und Tritte wurde er leicht verletzt.

 

Anschließend sollen beide Mädchen die Bauchtasche des Opfers durchsucht haben und aus dieser Bargeld (14 Euro), eine Bankkarte und eine Aufenthaltsbescheinigung entnommen haben. Desweiteren habe der Täter, der auf ihn mit einem Schlagstock eingeschlagen habe, sein Handy mutwillig beschädigt.

 

Das Opfer konnte die Beschuldigten wie folgt beschreiben:

Jugendliche (bislang unbekannt) zu Diebstahl: deutsches Aussehen, ca. 170 cm groß, blaue Augen, wurde "Kicki" genannt

Jugendlicher Täter (Schlagstock): arabisches Aussehen/Sprache, ca. 175 cm groß Täter (Körperverletzung durch Schläge): arabisches Aussehen/Sprache, ca. 180 cm groß, schwarze, lange Haare, ca. 22 Jahre alt

 

Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon (05 11) 1 09 43 15 zu melden.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!