VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Sport
Sonnabend, 27.06.20 - 20:46 Uhr

Fußball: Das Spieljahr 2019/2020 wird abgebrochen

Deutliche Mehrheit beim NFV-Verbandstag

Marc Vucinovic (rechts im Bild), Spielertrainer des 1. FC Sarstedt, steigt mit der Mannschaft als Bezirksliga-Erster in die Landesliga auf.R. Kroll

Der außerordentliche Verbandstag des Niedersächsischen Fußball Verbandes (NFV) hat heute entschieden: das Spieljahr 2019/2020 wird abgebrochen und die Abschluss-Tabellen nach der Quotientenregelung berechnet.

REGION. 

Nach nur 82 Minuten war alles entschieden: Auf einem virtuell durchgeführten außerordentlichen Verbandstag des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) haben sich die 324 stimmberechtigten Delegierten heute Vormittag mit deutlicher Mehrheit für einen Abbruch der Saison 2019/2020 ausgesprochen. Von 291 abgegebenen Stimmen entfielen 265 (91,1 Prozent) auf den Antrag, den der NFV-Verbandsvorstand zum außerordentlichen Verbandstag eingereicht hatte. Drei Delegierte enthielten sich, 23 stimmten dagegen.

 

Der NFV-Antrag sieht einen Saisonabbruch nach Quotientenregelung mit Auf- (Regelaufsteiger und Relegationsplatz) aber ohne Abstieg vor. Gewertet werden die Tabellenstände vom 12. März 2020, dem Tag, als die Saison 2019/20 vom NFV-Verbandsvorstand zunächst bis zum 23. März, dann bis zum 19. April und schließlich bis auf Weiteres unterbrochen wurde. In Kurzform dargestellt bedeutet die Annahme des NFV-Antrages für den Umgang mit dem Spieljahr, dass die Saison 19/20 nicht zu Ende gespielt und alle ausstehenden Pflichtspiele - mit Ausnahme der Pokalspiele - abgesetzt werden. Die zu dem NFV-Antrag gestellten Ergänzungs- oder Abänderungsanträge fanden indes nicht die erforderliche Mehrheit.

 

Für Vereine aus dem LeineBlitz-Sektor bedeutet das, dass der 1. FC Sarstedt in die Landesliga aufsteigt und der abgeschlagene Tabellenletzte TSV Ingeln/Oesselse nicht aus der Kreisliga absteigen muss. In die Landesliga aufsteigen werden die A-Junioren des SC Hemmingen-Westerfeld und die JSG Grasdorf/Laatzen muss als Tabellenletzter nicht aus der Bezirksliga absteigen. Weiter in der Landesliga verbleiben die C-Junioren des SC Hemmingen-Westerfeld.

 

Nun sind die Spielinstanzen in Bezirken und Kreisen gefordert, die Staffeleinteilungen vorzunehmen. In diversen Staffeln wird es 20 Mannschaften und mehr geben, so dass eine Aufteilung in zwei Staffeln zu erwarten ist. Zu welchem Zeitpunkt die Pflichtspiele der neuen Saison angepfiffen werden dürfen, ist indes offen. Das liegt in der Entscheidungsgewalt des Gesetzgebers.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!