VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Laatzen
Freitag, 14.08.20 - 11:35 Uhr

Laatzen bleibt Fairtrade-Stadt

Peter Hellemann (von links), David Shimon-Aue und Bürgermeister Jürgen Köhne freuen sich über die erneute Auszeichnung.

Bereits 2018 erhielt Laatzen als 551. Stadt bundesweit erstmals den Titel Fairtrade-Stadt und wurde nun erneut als Fairtrade-Stadt ausgezeichnet. Seitdem hat sich viel getan.

LAATZEN. 

Peter Hellemann von der Fairtrade-Initiative freut sich: "In immer mehr Geschäften sind Fairtrade-Produkte zu finden, immer mehr Menschen machen bei der Initiative mit." Bereits im Jahr 2016 beschloss der Rat der Stadt Laatzen den Fairtrade-Gedanken für die Stadt voran zu treiben. Am 2. Juni 2017 gründete sich die Initiative "FairTrade Town Laatzen". Im Herbst 2018 erhielt Laatzen erstmals die Auszeichnung Fairtrade-Stadt.

 

Bürgermeister Jürgen Köhne sagte gestern: "Uns war damals schon klar, dass das wichtigste die nachhaltige Etablierung des Fairtrade-Gedankens ist. Mein Dank gilt der Initiative und allen Beteiligten, dass Laatzen nach wie vor erfolgreich dabei ist." Auch der neue Pächter des Bistros im Stadthaus, David Shimon-Aue, ist begeistert vom Fairtrade-Gedanken: "Wir schenken ausschließlich fair produzierten und gehandelten Tee und Kaffee bei uns im Bistro aus."

 

Ein anstehendes Projekt ist laut Peter Hellemann die Anerkennung der Albert-Einstein-Schule als "FairTrade School": hier gibt es unter anderem mit der "Eine-Welt-AG" schon ein langjähriges Engagement für den Fairtrade-Gedanken. Außerdem möchte er, dass auch weitere Städte sich dem Fairtrade-Gedanken anschließen und denkt dabei zunächst an die Partnerstädte Laatzens: "Mal schauen, was wir hier tun können."

 

Wer unterstützen oder mitmachen möchte, kann die Initiative unter peter@hellemann.eu kontaktieren.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!