VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Sport
Montag, 14.09.20 - 16:26 Uhr

Leichtathletik: 19 Meistertitel für TKJ Sarstedt

Kreismeisterschaft im Drei- sowie Vierkampf

Großer Jubel bei Nachwuchsathleten des TKJ Sarstedt über Bestleistungen, Kreismeistertitel und neue Rekorde (von links nach rechts) Niya Bödeker, Leni Linschmann, Quentin Albers, Lucy Knaust, Mavie Bösel, Leonie Hoppert, Jan Linschmann und Magnus Pähz.

Die Leichtathleten des TKJ Sarstedts veranstalteten vergangenes Wochenende bereits den dritten Sportwettkampf unter Corona-Bedingungen und bleiben damit im Kreis Hildesheim die einzigen. Diesmal konnten endlich die kleinsten Leichtathleten vom Engagement der Leichtathletikabteilung und ihrer zahlreichen Helfer profitieren. Die Kreismeisterschaften im Drei- und Vierkampf konnten für die acht- bis dreizehnjährigen Nachwuchsathleten stattfinden.

SARSTEDT. 

Die Nachfrage war überregional sehr groß, doch die Zahl der startberechtigten Kinder musste auf 130 beschränkt werden. Vom TKJ Sarstedt selbst nahmen 35 Leichtathleten, die mit Abstand am meisten Titel abräumten. Insgesamt gingen 19 Kreismeistertitel im Drei- oder Vierkampf an die TKJ-ler, fünfmal der Vizemeistertitel, vier neue Vereinsrekorde wurden aufgestellt und ein Kreisrekord.

 

Lucie Knaust (W13) sicherte sich bereits vier Kreismeistertitel im Dreikampf und im Vierkampf sowohl einzeln als auch mit der Mannschaft. Damit holte sie für sich das Maximum aller zu gewinnen Titel in ihrer Altersklasse heraus. Die W13-Mädels lieferten sich alle ein mehr oder weniger vereinsinternes Duell um die Titel. Leni Linschmann (unter anderem Weitsprung 4,72 Meter) hatte hierbei lange die Nase vorn und nur durch vier Meter Vorsprung im Ballwurf sicherte sich Lucie Knaust alle Titel vor Leni Linschmann (Vizemeisterin). Die beiden Sarstedterinnen führen nun auch die niedersächsische Bestenliste im Mehrkampf an.

 

Gemeinsam mit Mavie Bösel (Dritte), Leonie Hoppert (Vierte) und Alissa Reem wurden die fünf Mädels Kreismeisterinnen im Drei- und Vierkampf mit der Mannschaft in der U14. Vizemeisterinnen wurden die Vereinskolleginnen Thalea Paggel, Laura Eggert, Suzda Mohamed, Hanna Gaebel und Hannah Bartels mit der zweiten Dreikampfmannschaft. Auch in der weiblichen U12 konnten sich fünf TKJ-lerinnen über einen Dreikampfmannschaftskreismeistertitel freuen: Charlotte Schwabe, Lara Maiwald, Niya Bödeker, Lena Waselowsky und Leony Kress. Lara Maiwald (W11) wurde zudem im Vierkampf Kreismeisterin mit sehr guten 1359 Punkten. Ihr Ballwurfergebnis von 39,50 Metern und über 10-Meter Abstand zur Konkurrenz brachten die entscheidenden Punkte zum Titelgewinn. Niya Bödeker freute sich über den Vizemeistertitel.

 

Charlotte Schwabe (W10) gelang es sowohl den Drei- als auch den Vierkampf für sich zu entscheiden. Mit 1158 Punkten insgesamt für tolle 33 Meter im Ballwurf, 1,16 Meter beim Hochsprung, 8,47 Sekunden im 50-Meter-Sprint und 3,65 Meter beim Weitsprung gewann sie zu Recht zwei weitere Kreismeistertitel. Bei den Mädchen der U10 gelang es Joelina Dieterich, Greta Senß, Amelie Schwabe, Leni Hödtke und Mathilda Daniel ebenfalls den Mannschaftskreismeistertitel für den TKJ zu sichern. Joelina Dieterich verpasste um einen einzigen Punkt den Einzeltitel im Dreikampf und wurde in der W8 Vizemeisterin. Als Dritte in der W9 wurde Mathilda Daniel beste TKJ-lerin ihrer Altersklasse und kam ebenfalls auf das Siegerpodest.

 

Die Jungen vom TKJ Sarstedt waren zwar zahlenmäßig nicht ganz so zahlreich vertreten, konnten aber ebenfalls mit klasse Erfolgen glänzen. Luka Geppert und Lorenz Stever freuten sich gleich bei ihrem ersten Dreikampf überhaupt über den Titel- und Vizemeistertitelgewinn in der M8. Der ein Jahr ältere Maximilian Maiwald setzte sich bereits zu Beginn des Wettkampfes mit 34 Metern im Ballwurf an die Spitze der M9 Athleten und sicherte sich seinen Dreikampfkreismeistertitel. Zusammen mit Niko Pflume und Theo Probst wurden diese fünf Jungen die beste U10 Mannschaft des Kreises Hildesheim.

 

Den Nachwuchsathleten der U12 gelang es mit der Mannschaft sogar die Drei- als auch die Vierkampfwertung für sich zu entscheiden und knackten in beiden Kategorien auch die bisherigen Vereinsrekorde. Im Team waren Maximilian Sydow, Magnus Pähz, Oskar Eckstein, Simon Eggert, Quentin Albers und Jan Linschmann. Maximilan Sydow gewann zudem in der M10 den Kreismeistertitel im Dreikampf und glänzte vor allem mit 3,91 Metern beim Weitsprung und 37,50 Metern im Schlagballwurf. In der M11 lieferten sich Jan Linschmann und Quentin Albers ein spannendes Duell um den Titelgewinn im Drei- und Vierkampf. Dieses wurde letztlich auch beim Schlagballwurf entschieden. Jan Linschmann, dem mit 52,5 Metern ein riesen Wurf gelang, musste zugeben, dass Quentin Albers mit seinem überragenden 60-Meter-Wurf nicht nur die zwei Kreismeistertitel verdient hatte, sondern auch den neuen Vereinsrekord und Kreisrekord im Schlagballwurf. Noch nie warf ein 11-jähriger Junge den Ball weiter in Hildesheim und Umgebung als er. Aber auch Quentin Albers  Sprintleistung von 8,04 Sekunden und das Weitsprungergebnis (4,17 Meter) überzeugten, sodass er im Drei- und Vierkampf ebenfalls die TKJ-Rekorde verbesserte.

 

Den letzten Titel für den TKJ Sarstedt sicherte sich Maximilian Hass in der M13. Mit 20 Metern Abstand zu seinen Mitstreitern gewann er den Kampf um den Dreikampftitel ebenfalls beim Ballwurf. Seine 53,50 Meter schienen uneinholbar für die Konkurrenz. Ob mit oder ohne Titel im Gepäck - alle Nachwuchsathleten waren sehr dankbar, dass sie überhaupt in diesem Jahr an einem Mehrkampf teilnehmen konnten. Dass dann auch noch das Wetter mitgespielt hat, war das i-Tüpfelchen eines langen und ereignisreichen Sporttages auf Sarstedts Leichtathletikanlage.  

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!
  469 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.