VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Sport
Freitag, 11.09.20 - 09:30 Uhr

Frauen-Fußball im Bezirk: Vorschau auf die Spiele am Wochenende

Nachbarschaftsderby in Pattensen wird um 19.30 Uhr angepfiffen

Jaqueline Könnecker (Bildmitte) spielt mit dem TSV Schulenburg am heutigen Freitagabend beim TSV Pattensen, Emily Hüber (links im Bild) und Vanessa Kregel treten mit dem FC Ruthe beim PSV Grün-Weiß Hildesheim II an.R.Kroll

REGION. 

Gleich am 1. Spieltag der Bezirksliga-Staffel 2 steht das Lokalderby zwischen dem Neuling TSV Pattensen und dem TSV Schulenburg an. Anpfiff wird am heutigen Freitagabend um 19.30 Uhr an der Pattenser Schützenallee sein. Die Gastgeber gehen zwar motiviert und erfolgsorientiert in dieses Lokalderby, aber Trainer Sven Rau muss seine etatmäßige Torfrau ersetzen, eine Feldspielerin wird zwischen den Pfosten stehen. Rau rechnet mit einer stattlichen Zuschauerzahl un deinem spannendem Spielverlauf. Für Schulenburgs TSV-Trainer Marcel Schauer ist der Gegner mehr oder weniger ein unbeschriebenes Blatt. "Wir haben in den zurückliegenden Jahren gegen die Pattenser einige Testspiele bestritten und diese allsamt gewonnen", erinnert er sich. "Aber das will nichts heißen." Die Gäste fahren mit 18 Spielerinnen zum Derby an die Schützenallee, aller Wahrscheinlichkeit wird Luisa Rollwage wieder dabei sein, sie ist auf Berufsfortbildung und soll heute gegen Abend zurück sein. "Wir streben schon die drei Punkte an", nennt Marcel Schauer das Ziel.

 

Zum Saisonstart in der Bezirksliga-Staffel 3 muss der FC Ruthe am Sonnabend   (16 Uhr) zur Oberliga-Reserve des PSV Grün-Weiß Hildesheim fahren. Dabei erwartet die Gäste gegen den Aufsteiger keine einfache Aufgabe. Die PSV-Reserve verfügt über eine junge, eingespielte Mannschaft und wird durch den Aufstieg im Kreisduell sicherlich noch zusätzlich hochmotiviert sein. Auch die Ergebnisse in der Vorbereitung lassen aufhorchen. der 2:0-Erfolg gegen den Landesliga-Aufsteiger SV Gehrden zeigt die Qualität der Grün-Weißen. Zudem ist auch eine Unterstützung aus dem Oberliga-Team zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison noch im Bereich des Möglichen und zu erwarten. Beim FC Ruthe weiß niemand nach den durchwachsenen Ergebnissen in den Vorbereitungsspielen noch nicht genau, wo die Mannschhaft leistungsmäßig steht. Das Team muss sich nach dem erneuten Umbruch wieder finden und einspielen. "Wir wissen, dass wir keine einfache Saison vor uns haben. Alles muss sich noch zusammenfinden und wachsen. Aber die Mädels ziehen gut mit und haben gut trainiert. Trotzdem werden wir, wie in jedem Spiel, gegen diesen unbequemen Gegner ans Limit gehen müssen, wenn wir bestehen wollen." sagt FCR-Trainer Gerhard Prystawek. Personell stehen dem FC Ruthe  Anne Seiler, Dana Meseberg, Amy Bauerfeind und Isabell Burhorst nicht zur Verfügung.

 

Der 1. FC Sarstedt hat sein erstes Saisonspiel Sonnabend, 17 Uhr, bei der SG Achtum/Einum, wird allerdings dort nicht in Bestbesetzung auflaufen können. "Aber wir freuen uns auf das erste Saisonspiel", sagt Trainer Robert Breitkopf. "Es wird sich zeigen, wie wir uns gegen einen etablierten Bezirksligisten schlagen werden."

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!