VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Laatzen
Donnerstag, 24.09.20 - 10:38 Uhr

Laatzen erhält 125.146 Euro und Pattensen insgesamt 53.391 Euro aus dem Sofortausstattungsprogramm für mobile Endgeräte für Schüler

Die für Laatzen und Pattensen zuständige SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Silke Lesemann und der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Matthias Miersch begrüßen den Bewilligungsbescheid des Sofortausstattungsprogramms für mobile Endgeräte für Schüler.

LAATZEN/PATTENSEN. 

"In den vergangenen Monaten musste Schulunterricht vielfach online stattfinden. Dafür brauchen alle Schülerinnen und Schüler auch die technische Ausrüstung. Ich freue mich, dass Laatzen und Pattensen vom Sofortausstattungsprogramm profitieren", so Lesemann. "Ziel ist es", so der SPD-Bundestagsgeordnete Dr. Matthias Miersch, "alle Kinder und Jugendlichen, deren Eltern sich keine eigenen Geräte leisten können, mit Laptops, Notebooks oder Tablets auszustatten." Zudem könnten Schulen bei der Weiterentwicklung ihrer digitalen Angebote gefördert werden, so Miersch.

 

Insgesamt 500 Millionen Euro stellen die Bundesregierung und die Länder für die Anschaffung mobiler digitaler Endgeräte für Schüler, die aktuell noch ohne Gerät sind, in Deutschland bereit. Niedersachsen erhält dabei insgesamt 47 Millionen Euro vom Bund und investiert weitere 4,7 Millionen Euro Eigenanteil, sodass letztlich rund 52 Millionen Euro für Investitionsmaßnahmen in zur Verfügung stehen. Bis zum 31. August 2020 mussten die Schulträger ihre Anträge stellen.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!