VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
110 & 112
Dienstag, 08.12.20 - 11:58 Uhr

Ford landet im Gleisbett der Üstra in Laatzen-Mitte

LAATZEN. 

Ein Personenwagen blockierte am gestrigen Montagabend gegen 20.20 Uhr die Schienen der Stadtbahn der Linie 1 im Bereich der Gleise auf Höhe der Würzburger Straße. Verletzte gab es glücklicherweise nicht. Es blieb bei Sachschaden am PKW.

 

Eine Laatzenerin kam mit ihrem Ford von der Würzburger aus Laatzen-Mitte kommend beim Rechtsabbiegen zu weit nach links und dann im Gleisbett der Linie 1 Richtung Hannover zum Stehen. Beide vorderen Reifen gingen dabei kaputt, sie waren platt. Mit der Seilwinde des Rüstwagens zogen die Helfer der Laatzener Ortsfeuerwehr den Wagen rückwärts auf dem Schotter. Von der gegenüberliegenden Fahrbahn leuchteten die Helfer die Unfallstelle großflächig aus.

 

Die Fahrbahn für Personenwagen Richtung Hannover wurde gesperrt. An den Gleisen entstand kein Schaden. Gegen 20.46 Uhr war der Personenwagen geborgen. Auf dem nahen Fußweg wurde das Auto abgestellt. Es musste abgeschleppt werden. Die Fahrerin blieb unverletzt. Gegen 20.50 Uhr passierte die erste Stadtbahn Richtung Hannover wieder die Unfallstelle. Wenige Minuten später rückte die Feuerwehr ein.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!