VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Laatzen
Mittwoch, 06.01.21 - 11:20 Uhr

CDU und FDP entwickeln neue Ansätze im Ausschuss "Wirtschaft, Vermögen und Digitales"

Im Zuge der Umbenennung des Ausschusses haben die Mitglieder der CDU-FDP-Ratsgruppe gleich neuen Wind eingebracht. Durch verschiedene Anfragen und Vorlagen soll die Ausrichtung der Digitalisierung der Stadt Laatzen in die richtigen Bahnen gelenkt werden.

LAATZEN. 

"Die Stadt soll an dem Smart City Dialog teilnehmen, um zusammen mit anderen Teilnehmern die Digitalisierung nachhaltig und zukunftsorientiert umzusetze.", wünscht sich Fabian Bodenstab (CDU). Ebenso soll ein Augenmerk auf die laufende Umsetzung der Anforderungen bei den Grundschulen und weiterführenden Schulen gelegt werden. So soll sichergestellt werden, dass das WiFi vollständig in allen Räumen zur Verfügung steht. Ebenso sollen die Schulen und insbesondere die Lehrer bei der Nutzung von IServ unterstützt werden.

 

"Zusätzlich sollen auch Möglichkeiten geprüft werden, wie durch den intelligenten Einsatz bereits vorhandener Technik Ressourcen geschont werden können", hebt Dirk Weissleder (FDP) hervor. Die Umstände der Bewohner der Stadt Laatzen sollen nachhaltig verbessert werden. So soll durch Erstellung von E-Ladesäulen die Mobilität der Bewohner unterstützt werden. Darüber hinaus sollen mit Hilfe von smarten Straßenlaternen Sicherheit und Energieeinsparungen realisiert werden. Die Anträge werden im Laufe der nächsten Sitzungen eingebracht und vorgetragen.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!