VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
110 & 112
Donnerstag, 11.02.21 - 11:13 Uhr

Laatzener Feuerwehr leistet Tragehilfe für den Rettungsdienst

LAATZEN. 

Zu einer Unterstützung des Rettungsdienstes rückte gestern Abend gegen 17.30 Uhr die Ortsfeuerwehr Laatzen in die Wülferoder Straße aus. Eine junge Frau musste wegen einer Erkrankung aus dem 3. Obergeschoss zum Rettungswagen gebracht werden.

 

Alarmiert war dafür eigentlich vordringlich die Drehleiter, leider konnte das große Fahrzeug nicht an dem 8-Parteienhaus in Stellung gebracht werden. Das Haus steht etliche Meter von der Wülferoder Straße entfernt hinter einem Biomarkt. Von der Erich-Panitz-Straße aus waren Bäume im Wege.

 

Schließlich trugen vier kräftige Feuerwehrkräfte die Frau in einer Schleifkorbtrage (wird ständig auf der Drehleiter mitgeführt) durch das Treppenhaus und dann etwa 40 Meter durch den Schnee zum Rettungswagen. Mit dem Rettungswagen ging es dann in ein Krankenhaus. Die Wülferoder Straße war kurz vor der Kreuzung Richtung Grasdorf halbseitig gesperrt, es kam bis 18.05 Uhr zu leichten Verkehrsbehinderungen.

 

Bereits am Montag rückten gegen 20.45 Uhr die Retter der Ortsfeuerwehr Laatzen zu einem Mehrfamilienhaus in der Albert-Schweitzer-Straße aus. Dort waren drei Jugendliche mit einem Aufzug stecken geblieben. Zwischen dem Erdgeschoss und der 1.Etage stand die Kabine. Manuell ließen die Helfer die Kabine auf das Niveau des Erdgeschosses herab. Dort konnten die Jugendlichen dann aussteigen. Alle drei blieben unverletzt. Die Anlage wurde außer Betrieb genommen. Gegen 22 Uhr rückten die neun Helfer mit beiden Fahrzeugen wieder ein.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!