VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Pattensen
Sonntag, 28.03.21 - 17:43 Uhr

SPD nominiert erneut Ramona Schumann

Amtsinhaberin vereinigt auf sich 94 Prozent der Stimmen

Die Pattenser SPD nominiert erneut Ramona Schumann als Bürgermeisterkandidatin der Stadt Pattensen.R. Kroll

Ramona Schumann soll Bürgermeisterin der Stadt Pattensen bleiben - das jedenfalls wollen die Sozialdemokraten. Sie nominierten die Amtsinhaberin - sie erhielt dabei 94 Prozent der Stimmen.

PATTENSEN. 

"Danke für dieses großartige Ergebnis. Das ist für mich Verpflichtung und Ansporn zugleich." Das sagt Ramona Schumann, Bürgermeisterin der Stadt Pattensen, nach ihrer erneuten Nominierung am Sonnabend durch die Partei. Die Sozialdemokraten votierten mit 94 Prozent der Stimmen für die zweite Kandidatur der Amtsinhaberin.

 

Die Ergebnisse aus der Integrierten Stadtentwicklungsplanung werde ich als meinen Auftrag begreifen", nennt Ramona Schumann einen Punkt für die Zukunft. "Ich möchte zudem in Pattensen ein partizipatives Bürgerbudget einführen. Hier haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit ihre Bedarfe zu formulieren und selber über die Verwirklichung miteinander zu entscheiden." In Pattensen möchte sie ein Bildungsbündnis etablieren. "Lebenslanges Lernen ist ein zentrales Element. Ein lokales Bündnis mit der Expertise der Stadt. Bestehend aus lokalen Institutionen, Vereinen, der Bürgerschaft, den Gewerbetreibenden und Bildungseinrichtungen vor Ort."

 

Ramona Schumann ist 2014 erstmals als Nachfolgerin von Günther Griebe zur Bürgermeisterin der Stadt Pattensen gewählt worden, sie setzte sich dabei gegen den CDU-Kandidaten Axel Müller durch. Wenn am 12. September im Rahmen der Kommunalwahl gewählt wird, könnte der Kandidat der Christdemokraten, Roman Dobberstein, ihr ärgster Konkurrent sein.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!