VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Sport
Mittwoch, 16.06.21 - 20:16 Uhr

Leichtathletik: Leni Linschmann wird Landesmeisterin

Landes- und Bezirksmeisterschaft U 16 im Blockmehrkampf

Leonie Hoppert, Neele Hebel, Leni Linschmann, Jil Albers, Lucy Knaust und Maximilian Hass vom TKJ Sarstedt (von links) präsentieren stolz ihre Urkunden nach erfolgreicher Landesmeisterschaftsteilnahme.

Die U16 Athletinnen und Athleten des TKJ Sarstedt liefern ihr bestes Landes- und Bezirksmeisterschaftsergebnis der Vereinsgeschichte im Blockmehrkampf. Leni Linschmann wird Landesmeisterin, Neele Hebel erreicht die DM-Qualifikation

SARSTEDT. 

An Motivation hat es den sechs U16-Athletinnen und Athleten des TKJ Sarstedt bestimmt nicht gefehlt, als sie am vergangenen Sonntag in Stuhr bei den Landes- und Bezirksmeisterschaften im Blockmehrkampf antraten. Da diese Meisterschaften zum Saisonhöhepunkt vieler Athleten gehört, war durchaus aber eine gewisse Nervosität darüber zu spüren, bereits mit so einem wichtigen Wettkampf in die Leichtathletiksaison zu starten. Was die Sarstedter dann an hervorragenden Ergebnissen lieferten freute auch die Trainer Matthias Harmening und Chris Linschmann und lässt auf weitere Spitzenleistungen in naher Zukunft hoffen.

 

Allen voran liefen Leni Linschmann (W14) und Neele Hebel (W15) zu Höchstformen auf: beide Athletinnen starteten die Blockmehrkampfmeisterschaften im Block Lauf, wo neben 80-Meter-Hürdensprint, 100-Meter-Sprint und Weitsprung, Ballwurf sowie ein abschließender 2000-Meterlauf auf dem Programm stehen. Leni Linschmann wurde niedersächsische Landesmeisterin mit 2427 Punkten, die einen neuen Vereinsrekord bedeuten und gleich vier neue persönliche Bestleistungen beinhalten. Ihr Vorsprung auf die zweitplatzierte betrug 120 Punkte, was unter anderem an ihrem klasse und punktereichen Ballwurfergebnis von 43,00 Metern lag. Zudem ist die TKJlerin nun amtierende Bezirksmeisterin und hat die geforderte Punktezahl zur Deutschen Meisterschaft um 100 Punkte überboten. Leni Linschmann war zu Recht völlig überwältigt von ihrem Blockmehrkampf.

 

Unter der Überschrift "Das beste kommt zum Schluss!", kann der Wettkampftag von Neele Hebel kurz zusammengefasst werden: Nachdem die junge Athletin die ersten vier Disziplinen richtig gut bewältigt hat, legte sie den besten 2000 Meter-Lauf hin, den sie je gelaufen ist. Den warmen Temperaturen, den langen Wettkampftag und dem starken Gegenwind zum Trotz lief Neele Hebel die fünf Stadionrunden allen einsam vorne weg und kam mit einer herausragenden 2000-Meter Zeit von 7:08,53 Minuten ins Ziel. Insgesamt sammelte die TKJlerin 2443 Punkte, wurde Bezirksmeisterin, Vizelandesmeisterin und qualifizierte sich damit direkt für die im August stattfindenden deutschen Meisterschaften der U16 in Markt Schwaben. Am nächsten Wochenende kann Neele Hebel bei den Landesmeisterschaften in Göttingen über 2000 Meter erneut zeigen, dass sie in ihrer Altersklasse ganz vorne auf der Mittelstrecke mitlaufen kann.

 

Lucy Knaust (W14) lieferte einen sehr guten Blockmehrkampf mit Schwerpunkt Spirnt/Sprung. Ihre 2373 Punkte sicherten ihr einen Top 5-Platz auf Landes- und Bezirksebene. Mit drei neuen persönlichen Bestleitungen, unter anderem im 80-Meter-Hürdensprint mit sehr schnellen 12,80 Sekunden, kann Lucy Knaust richtig zufrieden sein.

 

Die Wurftalentierte Leonie Hoppert (W14) sicherte sich mit 2100 Gesamtpunkten die Bronzemedaille bei dieser Landesmeisterschaft im Block Wurf sowie den Bezirksmeistertitel. Mit 19,20 Metern im Diskuswurf darf Leonie Hoppert auch am kommenden Wochenende bei den Landesmeisterschaften im Diskuswurf starten.

 

Für Jil Albers (W15) war es der erste Blockmehrkampf, an dem sie teilnahm. Sie erreichte Platz drei auf Bezirksebene im Block Wurf und 2091 Punkte, erzielte dabei persönliche Bestleistung. Mit ihrer Hürdenzeit von 13,84 Sekunden darf auch Jil Albers am nächsten Wochenende noch einmal bei den Landesmeisterschaften Einzel antreten.

 

Dass diese fünf U16 Athletinnen zusammen als Mannschaft auch erfolgreich waren, versteht sich bei ihren guten Ergebnissen fast von selbst: Mit 11 434 Punkten stellten sie einen neuen Vereinsrekord auf und wurden Bezirksmeisterinnen sowie Vize-Landessiegerinnen. Die Freude war riesig bei den TKJ-Mädels und ihrem Trainer Matthias Harmening, der es geschafft hatte die Mädchen über viele Monate auch von Zuhause aus optimal vorzubereiten und im entscheidenden Moment die richtigen Worte im Wettkampf fand.

 

Einziger männlicher Athlet vom TKJ Sarstedt war in Stuhr  Maximilian Hass (M14), der im Block Lauf 2098 Punkte erreichte und mit drei neuen Bestleistungen wie 50 Meter im Ballwurf sowie einer schnellen 2000-Meter-Zeit von 7:19,84 Sekunden, sehr zufrieden sein kann. Gleiches gilt für seinen Trainer Chris Linschmann, der nun Maximilian Hass bereits auf seine drei Starts bei den Einzel-Landesmeisterschaften nächste Woche vorbereitet. 

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!
  1.0 Mb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.
  1.0 Mb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.