VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Sarstedt
Donnerstag, 17.06.21 - 09:30 Uhr

RED ROSES treten im Biergarten der Kulturgemeinschaft auf

Freitag, 25. Juni, 19 Uhr

"Wir haben wieder richtig Bock auf Singen und Bock auf Publikum" - das sagt die Band RED ROSES zum Auftritt im Biergarten des Hauses am Junkernhof.

SARSTEDT. 

Die Kulturgemeinschaft Sarstedt präsentiert das Konzert der A-Capella-Band RED ROSES am Freitag, 25. Juni, von 19 Uhr an (Einlass 18.00 Uhr) im Biergarten der Kulturgemeinschaft Sarstedt.  Die Gruppe bezeichnet sich selbst als "die älteste Boygroup Sarstedts". Bereits seit 33 Jahren summen, singen und zischen sie sich quer über die Kleinkunstbühnen der Republik.  "Wir haben wieder richtig Bock auf Singen und Bock auf Publikum" freut sich Mitsänger Diccy Eichler, neben Till Glaser einer der beiden noch immer hier lebenden Mitglieder der in Sarstedt gegründeten Band. Mit den übrigen "ROSEN" Thommi Baake, Willm Hinrichs und Christoph Lühr sind sie aufgrund der Pandemie-Beschränkungen seit weit über einem Jahr nicht mehr zusammengekommen.

 

"Wir hatten im letzten Jahr vor Ort mehrere Proben mit einer Gesangslehrerin geplant" erinnert sich Till Glaser, "die dann leider Corona zum Opfer gefallen sind." Doch jetzt geht es endlich wieder los. Proben und Auftritte sind dank der aktuellen Lockerungen wieder möglich. Das freut auch die Kulturgemeinschaft Sarstedt, die bis auf den Auftakt der Open Air-Saison im Biergarten bisher alle im ersten Halbjahr geplanten Veranstaltungen absagen musste. Und das ausgerechnet in ihrem 50. Jubiläumsjahr.

 

Die Kulturgemeinschaft und die RED ROSES verbindet eine jahrzehntelange freundschaftliche Beziehung. Erstmals trat die A Cappella-Band 1989 im alten Saal unter dem Dach im Rathaus für den Sarstedter Kulturverein auf. Im Sommer während der EXPO 2000 waren die RED ROSES gleich mehrfach zu Gast am Junkernhof.  

 

Ein neues Programm konnten sie aufgrund der Corona-Pause zwar nicht einstudieren. Dafür wird es ein "Best of" aus 33-jähriger Bandgeschichte geben. So sollen die Lieblingssongs der gerade vor Ort zahlreichen Fangemeinde aus den Programmen und gleichnamigen CD's "Skandal um Rosen", "dadabum", "Für eine Handvoll Rosen" und "Typical German Songs without Horch was kommt von draußen rein" aufgeführt werden.

 

Für dieses Konzert hat die Kulturgemeinschaft wieder ein Hygienekonzept erarbeitet. Es gelten die am Tag der Veranstaltungen gültigen Corona-Regeln. So sind die Plätze im Biergarten auf höchstens 250 kontingentiert. Während des Konzerts werden die Zuschauer am Platz bedient. Passend zur Jahreszeit gibt es Erdbeerbowle und  frisch Gegrilltes.  Zur Erleichterung der Kontaktnachverfolgung kann auch die Corona-App "LUCA" eingesetzt werden, andernfalls Adressenangabe auf Papier.

 

Eintrittskarten können im Vorverkauf unter www.kulturgemeinschaft-sarstedt.de oder bei Petri und Waller erworben werden, Vorverkauf zehn €, Abendkasse zwölf €.  

 

Weitere Infos zu den RED ROSES im Internet unter www.redroseslive.de und bei Dirk Eichler unter Telefon 0 50 66 / 69 25 19 und Mobil 0172 / 522 75 74 ).  

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!