VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Tipps & Infos
Donnerstag, 08.07.21 - 10:55 Uhr

Sport-Streaming in Deutschland

Foto von Andrea Piacquadio von Pexels

REGION. 

Laut einer Studie sehen sich mehr Sportfans Inhalte auf ihrem Smartphone an als auf ihrem Fernseher, obwohl die Mehrheit der Sportmedienrechte bei linearen Sendern liegt. Die wachsende Popularität von Over-the-Top (OTT)-Kanälen - Streaming-Dienste, die über das Internet und nicht über traditionelle Sendeplattformen bereitgestellt werden - wie Netflix und Amazon Prime haben in den letzten Jahren die Sehgewohnheiten für Filme und TV-Serien stark beeinflusst. Im Jahr 2020 gab es in der deutschsprachigen Bevölkerung rund 18,5 Millionen Personen ab vierzehn Jahren, die Sportübertragungen (live) oder Sportsendungen, wie das ZDF Sportstudio oder die Sportschau im Fernsehen verfolgt haben.

 

Wie in den meisten Teilen der Welt hat das Streaming von Inhalten und insbesondere von Live-Sport in Deutschland einen langen Weg zurückgelegt. Ein Markt, der einst mit Pop-up-überladenen, unzuverlässigen und oft illegalen Streaming-Optionen geflutet war, hat nun eine Reihe von offiziellen, legitimen Möglichkeiten, Sport auf Ihrem bevorzugten Gerät zu sehen. Denn Opens external link in new windowStreaming ist in Deutschland illegal. Um keinen Ärger zu bekommen, sollten Sie dies vermeiden und stattdessen kostenpflichtige Dienste nutzen. Die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender ARD und ZDF haben damit begonnen, die digitale Verbreitung von Live-Sport anzubieten, aber diese traditionellen Akteure sehen sich nun der Konkurrenz von Telekommunikationsunternehmen und digitalen Videogiganten gegenüber, darunter die Deutsche Telekom, Sky, Eurosport, Amazon, DAZN und Opens external link in new windowTotalsportek. Die beliebteste, aber auch teuerste Art, Sport zu streamen, ist Sky. In anderen Fällen kann das Sportereignis auf den deutschen TV-Sendern gestreamt werden.

 

In Deutschland ist das Sport-Streaming je nach Anbieter auf Handys und Tablets sowie auf bestimmten Smart-TVs und Spielekonsolen verfügbar. Es lohnt sich immer, bei den Anbietern nachzufragen, um die Gerätekompatibilität für die von Ihnen gewählte Sportart sicherzustellen. Internationale Sport-Streaming-Anbieter wie DAZN und Eurosport haben Zugang zu einer Vielzahl von professionellen Sportarten in Deutschland. Sie bieten eine breite Palette von Optionen und Preisen an, wobei viele auch kostenlose Testphasen anbieten. Opens external link in new windowDAZN hat beispielsweise die Rechte wie die Bundesliga zu streamen. Der Erwerb der Fußball-Bundesliga-Rechte in Deutschland, Österreich und der Schweiz im vergangenen Juni war ein wichtiger Schritt, um den Rechteinhabern und Kunden die langfristige Überlebensfähigkeit des Unternehmens zu demonstrieren. Es wurde als eine der bedeutendsten Streaming-Partnerschaften angekündigt, die jemals vereinbart wurden und der Deal von DAZN mit der Serie A markiert das erste Mal, dass eine große Fußballliga die Mehrheit ihrer Rechte an eine Streaming-Plattform verkauft hat. Rechteinhaber haben wahrscheinlich schon lange geahnt, dass Streaming die Zukunft der Sportübertragung darstellt, aber das kommerzielle Argument war bis vor kurzem nicht stark genug. Als Teil des Deals wird DAZN alle 380 Spiele live für Abonnenten zeigen - 266 davon exklusiv. Es ist einer der größten Sport-Streaming-Deals der Geschichte und ein großer Vertrauensbeweis in die Zukunft des Dienstes.

 

Sie können auch auf Sportligen oder einzelne deutsche Mannschaften über spezielle Apps oder Kanäle direkt von der Quelle zugreifen, wie z. B. FC Bayern TV oder WWE Network. Sport-Streaming bietet den Deutschen eine neue Möglichkeit, Sport zu empfangen, anstatt sich auf Pay-TV-Dienste und -Sender wie Sportdigital und Sky Deutschland zu verlassen Es ist auch nicht nur die Live-Action selbst, die Sportfans suchen. Features wie geteilte Bildschirme, Highlights, mehrere Kameraperspektiven und spezielle Shows sind ebenfalls Verkaufsargumente. Kostenlose Testversionen sind üblich. iOS- und Android-Geräte, Smart TVs und Apps sind allesamt Optionen für den Zugriff auf Inhalte. In einem zunehmend überfüllten Markt werden immer mehr Sportarten und verbesserte Funktionen verfügbar.

 

Die Mobilfunkanbieter in Deutschland sind schnell auf den Sportstreaming-Zug aufgesprungen. Mobilfunkanbieter wie die Deutsche Telekom haben eigene Sport-Streaming-Seiten eingerichtet und sich den Zugang zu den Inhalten gesichert. Apple TV, Chromecast, PlayStation 4, Xbox One und Amazon Fire TV sowie Mac und PC sind weitere Möglichkeiten, auf einen Teil der Inhalte zuzugreifen. Die Anbieter haben typischerweise Monats- und Jahresabonnements.

 

Wie viel Datenvolumen verbraucht das Streaming von Live-Sport in Deutschland?

Auch hier hängt es von Ihrem Anbieter und der Bandbreite ab. Die Videoausgabe von Chromecast beträgt zum Beispiel 1080p, während bei Chromecast Ultra auch 4K verfügbar ist. Apple TV hat ebenfalls 1080p und 4K Optionen. Wenn Sie eine Internetverbindungsgeschwindigkeit von etwa 30 Mbit/s für den Download und 2,5 Mbit/s für den Upload haben, sollten Sie auf den meisten Geräten, ohne Pufferung oder andere Probleme, auf Inhalte zugreifen können. Das Streamen von Sport in 4K verbraucht etwa 7 GB/Stunde, während HD mit etwa 3 GB/Stunde etwas weniger verbraucht.

 

Da auch Social-Media-Plattformen wie Facebook Watch, Twitter und YouTube TV von der wachsenden Nachfrage nach Streaming-Optionen profitieren, sieht man eine Zunahme des Konsums von Kurzvideos, Echtzeit-Highlights und viralen Videos mit der weit verbreiteten Nutzung von Social Media auf Smartphones. Dieser Trend lässt sich bereits an der Anzahl der sozialen Plattformen ablesen, die nun Partnerschaften für Medienrechte eingehen: Twitter, Facebook und YouTube haben in den letzten Jahren Lizenzverträge für Inhalte abgeschlossen.

 

OTT-Dienste sind auf dem Opens external link in new windowWeg in den Mainstream und werden in den meisten Märkten das primäre Ziel für das Ansehen von Videos werden. Traditionelle Sender müssen ihre TV-Dienste weiterentwickeln, um den Sehgewohnheiten der modernen Verbraucher gerecht zu werden. Einige Organisationen haben das TV-Angebot erfolgreich umgestellt, um das Profil und die Vorrangstellung von Streaming- und OTT-Diensten zu erhöhen, aber es ist noch mehr nötig, um den Verbrauchern zu ermöglichen, das zu sehen, was sie wollen und wann sie es wollen. Das traditionelle TV-Programm wird für viele demografische Gruppen immer weniger relevant und mit dem bevorstehenden Start der großen neuen OTT-Dienste von Disney, HBO und Apple in diesem Jahr wird der Druck auf das traditionelle TV-Modell zunehmen. OTT ermöglicht Auswahl, Flexibilität und ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis für die Verbraucher, und es ist zu erwarten, dass sich das Wachstum dieser Dienste weiter beschleunigen wird.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!