VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Hemmingen
Dienstag, 24.08.21 - 08:01 Uhr

Stadt erhält 738 500 Euro Förderung für Feuerwehrgerätehaus an der Weetzener Landstraße

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) fördert den Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Hemmingen-Westerfeld und Wilkenburg mit 738 500 Euro.

HEMMINGEN. 

Das neue Feuerwehrhaus wird erstmals zwei Ortsfeuerwehren gemeinsam dienen und zusätzlich wichtige Funktionen für die gesamte Stadtfeuerwehr übernehmen. Neben der Fahrzeughalle und den Funktionsräumen für die beiden Wehren wird das Gebäude unter anderem auch die zentrale Kleiderkammer enthalten. Auch ein Übungsturm für die Ausbildung aller Ortsfeuerwehren ist Bestandteil der Planung.

 

Der Neubau wird an der Weetzener Landstraße entstehen und insgesamt etwa 9,6 Millionen Euro. Die Region Hannover hat bereits die Baugenehmigung erteilt und Naturschutz- und Wasserrechtlichen Ausgleichsmaßnahmen zugestimmt. Auch die archäologischen Untersuchungen im Baugebiet sind bereits abgeschlossen, sodass zurzeit die Ausschreibungen für die Baumaßnahme laufen.

 

Bürgermeister Claus Schacht begrüßt den Zuschuss der KfW: "Ich bin sehr erfreut, dass die Bemühungen der Stadt Klimaschonenden Gebäude zu planen und bauen durch einen Zuschuss in dieser Höhe unterstützt wird und sich unsere Anstrengungen externe Förderquellen zu erschließen damit gelohnt haben. Die Förderung wird uns helfen, dieses für die Sicherheit der Hemminger Bürgerinnen und Bürger enorm wichtige Bauvorhaben zu bauen, insbesondere, da aufgrund der boomenden Baukonjunktur bei nahezu allen öffentlichen Bauvorhaben mit Kostensteigerungen zu rechnen ist."

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!