VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
110 & 112
Freitag, 03.09.21 - 12:20 Uhr

Feuerwehreinsatz: Tiere schwimmen tot in der Leine

Am Donnerstagnachmittag gegen 16.15 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Laatzen zur Leine nach Alt-Laatzen alarmiert. Paddler hatten etwa 200 Meter südlich der Brücke Talstraße ein totes Schwein im Gebüsch gesehen.

LAATZEN. 

Mit dem Rettungsboot suchten zwei Feuerwehrmänner zusammen mit ihrer Kollegin das Ufer ab. In Höhe der Brücke zum Wasserwerk in Grasdorf fanden sie zuerst im Dickicht ein totes Reh. Mit dem Boot brauchten sie es zur Talstraße und übergaben es um 17 Uhr den weiteren Helfern am Ufer.

 

Nach nochmaliger Rücksprache mit der Paddlerin ging die Bootscrew wieder auf Suche, nun fanden sie den leblosen Körper des Wildschweins flussaufwärts. Eingewickelt in ein Netz hoben die Retter das Borstenvieh mit Hilfe der Drehleiter aus dem Boot ans Ufer. Der Bauhof kümmerte sich um die Entsorgung.

 

Aus welchem Grund die beiden Tiere am Ufer verendeten konnte nicht geklärt werden. Gegen 18 Uhr waren die Drehleiter sowie das Tragkraftspritzenfahrzeug nebst des Anhängers mit dem Boot wieder eingerückt. Sieben Einsatzkräfte waren an der Bergung beteiligt.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!