VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Pattensen
Montag, 13.09.21 - 16:40 Uhr

Wahl in Pattensen: CDU klar stärkste Kraft

Im Rat sind sieben Parteien vertreten

Die Christdemokraten Martin Jausch (links) und Georg Thomas schneiden bei der Kommunalwahl in Pattensen am besten ab.

PATTENSEN. 

Der Rat der Stadt Pattensen setzt sich zukünftig aus sieben Parteien zusammen, neu sind die FDP und die AfD. Stärkste Kraft ist die CDU mit 34,29 Prozent der Wählerstimmen, das bringt ihr zehn Sitze ein. Die SPD kommt auf 28,89 Prozent, das macht neun Sitze im Rat aus. Jeweils drei Sitze bekommen die Bündnisgrünen (11,26 Prozent) und die UWG Schulenburg (8,22 Prozent). Die UWJ (5,99 Prozent) ist nach wie vor mit zwei Ratsmitgliedern vertreten. Jeweils ein Mandat haben Freie Wähler (3,37 Prozent), FDP (4,08 Prozent) und die AfD (3,90 Prozent).

 

In der Skala der Einzelstimmen liegt Martin Jausch (CDU) mit 827 Stimmen vorn, gefolgt von Dirk-Christian Bötger (CDU, 751), Georg Thomas (CDU, 626) und Andreas Ohlendorf (SPD, 602).

 

Dem zukünftigen Rat der Stadt Pattensen - 30 Sitze - gehören an Martin Jausch, Georg Thomas, Dirk-Christian Bötger, Roman Dobberstein, Astrid Schunder, Stefanie Behrends, Torben Löhr, Matthias Wiesner, Margret Zieseniß, Ricarda Thieme (alle CDU), Andreas Ohlendorf, Justina Walkowiak, Jens Ernst, Lasse Ahrens, Matthias Friedrichs, Andrea Eibs-Lüpcke, Marion Kimpioka, Jörg Walkowiak, Anja Lampe (alle SPD), Uwe Hammerschmidt, Sandra Stets, Michael Dreves (alle Bündnis90/Die Grünen), Svenja Blume, Arndt Brinkmann, Klaus Iffland (alle UWG Schulenburg), Günter Kleuker, Dirk Meyer (beide UWJ), Hans-Friedrich Wullkopf (Freie Wähler), Dirk Erdner (FDP) und Thomas Bungart (AfD),

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!