VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Sport
Sonnabend, 18.09.21 - 08:00 Uhr

Motoball: So teuer wie möglich verkaufen

MSC Pattensen will erneutes Debakel verhindern

Yannik Schaper (links im Bild) und Jan Bauer treffen im letzten Pflichtspiel des Jahres Sonntag mit dem MSC Pattensen auf den MSC Ubstadt-Weyher.R. Kroll

PATTENSEN. 

Das soll kein zweites Mal passieren: vergangenen Soonnabend hat der MSC Pattensen wie berichtet das 1. Play-off-Spiel beim MSC Ubstadt-Weyher sang- und klanglos 2:17 veerloren. Sonntag kommen die Süddeutschen zum Rückspiuel in die MotoballArena an der Rudolf-Harbig-Straße, und Pattensens MSC-Trainer Michel Liebethal erwartet von den Gastgebern eine andere Vorstellung. "Die taktische Disziplin wird eine bedeutende Rolle spielen", meint Liebethal. Letztlich sei dieses letzte Pflichtspiel des Jahres auch mit einem Lerneffekt für die Pattenser behaftet. Dass es eine deutliche Niederlage geben wird, daran bestehen keine Zweifel, aber sie soll sich in erträglichen Grenzen halten, ein erneutes Debakel soll vehindert werden.

 

Bis auf Dominik Weiss hat der MSC Pattensen alle Spieler aus dem Kader dabei, auch Tobias Schulz und Florian Bühre  - in Ubstadt-Weyher haben beide gefehlt - snd wieder dabei. "Florian Bühre hat seine Verletzung überstanden und die Woche wieder trainiert", sagte Michel Liebethal. Nach Möglichkeit will der MSC-Trainer alle Spieler zum Einsatz bringen. "Jeder soll sich im letzten Pflichtspiel des Jahres noch einmal präsentieren können." Anpfiff ist um 15 Uhr.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!