VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Sport
Freitag, 24.09.21 - 17:20 Uhr

Fußball im Bezirk: Die Vorschau auf die Spiele am Wochenende

Landesliga: TSV Pattensen erwartet SC Hemmingen-Westerfeld

Ermis Cagan (Bildmitte) trifft mit der SV Arnum Sonntag auf den VfL Eintracht Hannover. Unser Bild zeigt eine Szene aus einem früheren Spiel der beiden Bezirksligisten.R. Kroll

REGION. 

Vor einer ausgesprochen schweren Aufgabe steht am 9. Spieltag der Landesliga der 1. FC Sarstedt, er wird Sonnabend (14 Uhr) beim 1. FC Wunstorf gefordert. Die Gastgeber haben sich inzwischen auf den 3. Tabellenplatz vorgeschoben, aus den zurückliegenden zwei Spielen sechs Punkte auf ihrem Konto gutschreiben können. Die Sarstedter müssen auf Aaron Ludewig verzichten, er ist rotgesperrt. Zudem fällt Pascal Rössig aus, dafür rückt Christian Schäfer wieder in das Aufgebot. "Wir haben großen Respekt vor diesem Gegner", sagt Eugen Klein, Co-Trainer der Gäste. "Die spielen als eine der wenigen Mannschaften dieser Staffel mit der Dreierkette, das zeugt von Selbstbewusstsein. Spielerisch und taktisch gehört der 1. FC Wunstorf zu den stärksten Mannschaften der Landesliga."

 

Nachbarschaftsderby an der Pattenser Schützenallee: der gastgebende TSV Pattensen erwartet Sonntag von 15 Uhr an den SC Hemmingen-Westerfeld, und geht nicht zwingend als Favorit in diesen Vergleich. Die große Frage: Wie haben die TSVer die 1:5-Pleite Sonntag beim VfR Evesen verkraftet? "Ich denke, das wir das gut verkraftet haben", sagte TSV-Trainer Sebastian Franz. "Wir haben das aufbereitet und die Dinge angesprochen, die in Evesen schief gelaufen sind. Wir werden heiß in dieses Spiel gehen." Bis auf die vier Langzeitverletzten hat der TSV-Trainer die Kicker beisammen, die auch zuletzt am Ball waren. Bei den Gästen aus Hemmingen gibt es personell noch viele Fragezeichen. Urlaubs- oder krankheitsbedingt ist noch nicht klar, welchen Kader SC-Trainer Martin Pyka letztlich zur Verfügung stehen wird. Nichtsdestotrotz freut er sich auf das Nachbarschaftsduell: "Das ist schon ein besonderes Spiel für uns. Wir freuen uns sehr darauf und sind froh, dass wir mal nicht also Favorit in ein Spiel gehen. Wir können ohne Druck aufspielen."

 

Nach zwei Niederlagen in Folge will die SV Arnum Sonntag in der Bezirksliga-Staffel 6 beim VfL Eintracht Hannover wieder zurück in die Erfolgsspur finden. Die Chancen dafür stehen nicht schlecht, denn mit Felix Rademacher und Jakob Angelovski kehren zwei Leistungsträger wieder zur Verfügung. Auch Jacques Hieronymus macht nach seinem ersten Einsatz am vergangenen Sonntag weiter Fortschritte. Auch Marc-Kevin Pohl könnte nach Urlaub und Verletzung wieder in die Startelf rücken. "Eintracht hat die letzten beiden Spiele gewonnen und wird dementsprechend selbstbewusst auftreten. Es wird eine schwierige Aufgabe für uns", sagt SVA-Trainer Christoph Boyn.

 

Durch die Niederlage beim SV Croatia Hannover ist der Koldinger SV auf den letzten Tabellenplatz der Bezirksliga-Staffel 6 abgerutscht. Nun kommt Sonntag der HSC Hannover II nach Koldingen. "Wir sind natürlich sehr unzufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf. Deshalb müssen wir Sonntag gewinnen und damit ein Zeichen setzen. Unser Kader ist nicht so schlecht wie der aktuelle Tabellenstand", sagt KSV-Teammanager Imad Saadun. Personell droht der Ausfall von Leistungsträger Hassan Jaber, der sich am vergangenen Sonntag eine Muskelverletzung zugezogen hat. "Mit vollem Engagement und Laufbereitschaft ist alles möglich. Wir wollen mit einem Sieg aus dem Loch heraus kommen", sagt Saadun.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!