VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
110 & 112
Mittwoch, 13.10.21 - 13:05 Uhr

Laatzener Feuerwehr rückt am Dienstagmoergen zwei Mal aus

Die Kameraden der feuerwehr unteruschen den Melder der Brandmeldeanlage an der Deutschen Rentenversicherung.

Zu zwei ausgelösten Brandmeldeanlagen und einem größeren Wasserschaden rückten die ehrenamtlichen Helfer der Laatzener Ortsfeuerwehr am frühen Dienstagmorgen aus.

LAATZEN. 

Um 5.02 Uhr sowie um 5.58 Uhr hieß die Einsatzadresse Lange Weihe. Zu beiden Zeiten löste die Brandmeldeanlage (BMA) der Deutschen Rentenversicherung aus. Während beim ersten Alarm keine Mitarbeiter im Hause waren, harrten beim zweiten Alarm etwa 100 Beschäftigte im Nieselregen aus, ehe die Feuerwehr Entwarnung gab. Die Ursache der Auslösung ist unbekannt, ein Melder im Bereich eines Aufzuges hatte ausgelöst.

 

Um 5.48 Uhr (zwischen beiden Einsätzen in der Langen Weihe) hatte es bereits einen weiteren Alarm gegeben. Im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Stückenfeldstraße stand nach einer Leckage das Wasser etwa 20 Zentimeter hoch im Keller. Die Feuerwehr rückte mit drei Fahrzeugen und einem Dutzend Kräften aus. Über zwei Stunden lang liefen die Schmutzwasser-Pumpen. Später wurden die letzten Reste des Wasser mit Wassersaugern aufgenommen.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!