VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Laatzen
Dienstag, 16.11.21 - 09:01 Uhr

Benefiz-Kirchenkonzert des Polizeiorchesters kommt bei den Gästen gut an

Das Ensemble Lyuba Manassieva (Oboe), Vladislav Jampolski (Klarinette), David Ranner (Fagott), Keiji Takao (Waldhorn) und Miroslav Michnev (Flöte) spielt in der Immanuelkirche.

Mit einem Benefiz-Kirchenkonzert schloss das Holzbläserensemble des Polizeiorchesters Niedersachsen eine Präventionsaktion der Polizeiinspektion Hannover in Laatzen ab.

LAATZEN. 

Das Holzbläserensemble ist Teil des Polizeiorchesters Niedersachsen, eines der wenigen sinfonischen Blasorchester in Deutschland. Mit einer Mischung von für Bläser arrangierten Kirchenmusikstücken wenden sich die Künstler an die Zuhörer und stießen auf große Begeisterung. Die Musik reichte von der Klassik eines Franz Danzi (1763 - 1826) über die Spätromantik Edward Griegs (1842 - 1907) oder Modest Mussorgski (1839 - 1881) bis zum Tango Nuevo Astor Piazzolas (1921 - 1991) oder dem Pop Randy Newmans (*1943).

 

Der Reinerlös des Benefiz-Konzertes von in höhe von etwa 700 Euro soll der Seniorenarbeit des Christlichen Seniorenbundes Immanuel Laatzen zugutekommen. Nach Erfahrungen der Mitglieder sind viele Senioren in Laatzen durch die Corona-Zeit besonders belastet, durch Krankheiten, Todesfälle oder Vereinsamung, und haben ihren Kontakt zur Umwelt verloren. Der Bund will diese Menschen zu einem gemeinsamen Essen unter dem Motto "Kommt wieder zusammen" einladen, damit wieder Zuversicht gewonnen wird, wozu das Geld dienen soll, weil Kosten für die Bewirtung, aber auch für Begleit- und Fahrdienste anfallen.

 

Wegen Corona herrschte von vornherein ein strenges G2-Regiment. Leider wurden wegen der aufgeflammten Infektionsrate ein Drittel der bestellten Karten nicht abgeholt. Dem Konzert waren zwei Präventionsveranstaltungen am 3. November in Laatzen-Gleidingen und am 10. November in Alt-Laatzen vorausgegangen.

 

Auf Initiative von Musik an Immanuel Laatzen und Lions Club Hannover-Expo richteten Beauftragte für Kriminalprävention an der Polizeiinspektion Hannover gemeinsam mit Kontaktbereichsbeamten des Kommissariats Laatzen zwei Informationsnachmittage zur "Sicherheit im Alltag für Senioren" aus. Erfahrene Polizeibeamte informierten in Vorträgen über den "Schutz vor Kriminalität: im Internet, Zuhause und unterwegs". Die Vorträge befassten sich mit Situationen im Alltag von Senioren und wie in diesen durch offene Augen und ein risikobewusstes Verhalten, zum Beispiel beim Einkauf im Internet, bei Unbekannten an der Wohnungstür oder beim Verhalten auf der Straße, Nachteile vermieden werden können.

 

Mit den Informationen soll eine uneingeschränkte Teilnahme am Leben sichergestellt werden. "Ob große oder kleine Besetzung", bedankte sich Lionsclub-Präsidentin Petra Zürbig bei den Künstlern vom Holzbläserensemble, "es ist immer wieder ein überraschender Genuss, was sinfonische Blasmusik bietet." Die anliegenden Fotos stehen Ihnen für eine Verwendung zur Verfügung.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!