VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Tipps & Infos
Donnerstag, 30.12.21 - 13:51 Uhr

Hannover virtuell: Stadt erkunden klappt auch online

unsplash.com

REGION. 

Die Stadt Hannover ist ein beliebtes Touristenziel für nationale und internationale Besucher. Hier warten wunderschöne Schlösser, der beliebte Zoo, die entzückende Altstadt und das kühle Nass des Maschsees. Wer sich noch nicht sicher ist, ob die Region einen Besuch wert ist, oder einfach einmal virtuell verreisen möchte, kann die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten jetzt auch online erleben. Zahlreiche Hotspots von Hannover werden in Form von interaktiven 360-Grad-Anwendungen im Netz angeboten und helfen dabei, den nächsten Urlaub schon im Voraus durchzuplanen.

 

Virtuelle Erlebnisse im Trend

Das Internet ist eine Fundgrube für alle möglichen Hobbies und Leidenschaften. Mittlerweile kann man wahnsinnig viele Dinge auf virtueller Ebene erleben, die bislang nur offline verfügbar waren. Dank Livestreams können sich Musikliebhaber in die erste Reihe beim Konzert ihres Lieblingskünstlers katapultieren. Mit Kopfhörern ausgestattet erhalten sie den perfekten Sound und können die Lautstärke selbst regulieren, dank der Kameraperspektive sind sie so nahe an ihren Stars dran, wie es im Publikumsraum niemals möglich wäre. Genauso lassen sich auch Besuche in Museen und Ausstellungen im virtuellen Raum erleben. Viele Ausstellungshäuser bieten Online Touren an, bei denen sich Besucher per Livestream mit einem Guide verbinden können. Auch 3D-Modelle von Museumsräumen bieten die Möglichkeit, sich durch gesamte Ausstellungen zu klicken und dabei alle Kunstwerke zu bewundern, ohne das Haus zu verlassen. 

 

Für den Besuch im Casino benötigt es mittlerweile keine Abendgarderobe mehr. Stattdessen reicht der Pyjama aus, denn mit Plattformen wie Vegas Slots Online können die nervenaufreibenden Spiele direkt in den eigenen vier Wänden genossen werden. Mit einer Auswahl von über 10.000 kostenlosen Automatenspielen wird es Spielern garantiert niemals langweilig. Um zum nächsten Spiel überzugehen, benötigt es außerdem nur einen Klick. Die Themen und Design sind dabei besonders vielfältig: Von klassischen Retro-Slots mit bunten Früchten bis hin zu Spielen zur griechischen Mythologie ist alles mit dabei. Nun sind auch virtuelle Reisen keine Seltenheit mehr. Die Stadt Hannover ist dafür bestens ausgerüstet. 

 

Hannover im Netz entdecken

Um den laufenden Online Trends zu folgen und potentiellen Urlaubern passende Inspirationen zu bieten, hat Hannover eine vielseitig Auswahl an Online Erlebnissen auf der Plattform Visit Hannover zusammengestellt, die nun in Form von 360-Grad-Anwendungen erkundet werden können. Die komplette Stadttour besteht aus 46 Hotspots und startet mit einem tollen Panoramablick über den Dächern Hannovers. Von hier aus können sich Besucher in der virtuellen Umgebung in alle Richtungen drehen und markierte Orte mit einem Klick besuchen. Im Hintergrund spielt klassische Klaviermusik, die für Entspannung und Urlaubsgefühle sorgt. 

 

Ein absolutes Highlight sind die Herrenhäuser Gärten, die mit wunderschönen Mustern im Rasen begeistern. Dabei können nicht nur die wunderschönen Grünflächen aus der Vogelperspektive bewundert werden, sondern auch eine Besichtigung im Inneren des tropischen Schauhauses ist möglich. Wer sich im anliegenden Aquarium umsehen möchte, kann sogar ein paar der schwimmenden Bewohner erleben. Tierische Freuden warten außerdem im Erlebnis-Zoo Hannover, der ebenfalls Teil der digitalen Stadttour ist. Hier stehen zwar nicht alle Tiergehege online zur Verfügung, virtuelle Besucher können sich allerdings einen ersten Überblick verschaffen und unter anderem Elefanten und Flamingos beim Sonnenbaden beobachten. Die Tour ist damit aber noch lange nicht beendet. Besucher können sich entscheiden, ob sie die digitale Reise im Stadtpark weiterführen, sich das Rathaus genauer ansehen oder doch lieber die traumhafte Aussicht auf den Lindener Berg genießen möchten. Sportfans verschlägt es natürlich direkt in die HDI Arena, in der das Team Hannover 96 zuhause ist. Einen solchen Rundumblick können nicht einmal die Gäste vor Ort erleben. Auf der Suche nach den wichtigsten Sportnews werden User außerdem auf Leine Blitz fündig.

 

Das virtuelle Programm endet aber nicht bei der Stadttour, sondern bietet auch viele kulturelle Erlebnisse. Insgesamt zehn Museen der Stadt können ebenfalls innerhalb der 360-Grad-Anwendung besucht werden. So können User einen ersten Blick in das Landesmuseum Hannover werfen, das Museum Schloss Herrenhausen erkunden oder die alten Bahnen des Hannoverschen Straßenbahnmuseums bestaunen. Sogar einen der Wagons können virtuelle Besucher betreten und damit eine regelrechte Zeitreise starten. Weiterführende Informationen zu den einzelnen Orten können mit einem Klick auf das i-Symbol geöffnet werden.

 

Mit einer virtuellen Reise nach Hannover kann die Stadt in all ihren Facetten erkundet und gleichzeitig Inspirationen für den nächsten Urlaub gesammelt werden. Hannover hat sich dafür einen ganz besonderen Online Auftritt überlegt, mit dem Interessenten 46 Hotspots der Stadt besuchen und zehn Museen betreten können. Sogar ein virtueller Besuch in der HDI Arena oder dem Erlebnis-Zoo Hannover ist mit nur wenigen Klicks möglich.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!