VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Sport
Freitag, 10.06.22 - 09:40 Uhr

Frauen-Fußball im Bezirk: Die Vorschau auf die Spiele am Wochenende

1. FC Sarstedt spielt entscheidende Aufstiegspartie

Das Heimspiel gegen die SG Bockenem/Ambergau verlor der 1. FC Sarstedt 1:2, hier kämpft die FC-Frau Sonja Mester mit zwei Gegenspielerinnen um den Ball. Sonntag wird das Rückspiel in Bockenem angepfiffen.R. Kroll

REGION. 

Landesliga-Abstiegsrunde: Der SC Hemmingen-Westerfeld ist Sonntag zwar nur beim Tabellenletzten SG Schamerloh zu Gast, aber deswegen ist das kein Selbstläufer auf die drei Punkte. Immerhin könnten die Gastgeberinnen mit einen Heimsieg mit den SC-Frauen nach Punkten gleichziehen. Die SC-Frauen müssen die letzten beiden Saisonspiele auf Trainerin Simone Wehner verzichten, sie ist mit der Polizei-Nationalmannschaft unterwegs und wird von Ko-Trainer Bastian Steinmann vertreten. Und der hat personell einige Sorgen: "Aktuell stehen nur zwölf Spielerinnen zur Verfügung", sagte er.

 

Bezirksliga: Bereits am heutigen Freitag von 19.30 Uhr an erwartet der Tabellenletzte und bereits als Absteiger feststehende TSV Pattensen den PSV Grün-Weiß Hildesheim II. Die Frauen aus der Domstadt haben den Klassenerhalt noch nicht sicher, und sie werden deshalb bestimmt engagiert auftreten wollen. Der TSV Pattensen dagegen muss eine Reihe von Spielerinnen ersetzen, fünf sind corona-infiziert, weitere haben abgesagt. "Ich hoffe, dass wir überhaupt elf Frauen auf das Spielfeld schicken können", sagt TSV-Trainer Philipp Iwan. Das würde nur mit einigen Jugendspielerinnen möglich sein. Der TSV Schulenburg empfängt Sonntag um elf Uhr den TuS Lühnde, und der ist ebenfalls noch nicht aller Abstiegssorgen ledig und wird deshalb nicht bereit sein, die Punkte widerstandslos abzuliefern. Fehlen werden dem Gastgeber Louisa Müller, Janina Köppel und Frauke Nicolai, erstmals im Aufgebot steht Timina Kutz, teilt Trainer Marcel Schauer mit. Spitzenreiter 1. FC Sarstedt seht Sonntag (11 Uhr) vor seinem Spiel des Jahres, er fährt zum unmittelbaren Verfolger SG Bockenem/Ambergau, und das mit nur zwei Punkten Vorsprung. Gelingt am Vorharz ein Sieg, ist der Gewinn der Staffelmeisterschaft und der damit verbundene Aufstieg in die Landesliga perfekt. Zur Erinnerung: das Hinspiel in Sarstedt wurde 1:2 verloren. FC-Trainer Robert Breitkopf, zur Zeit ím Urlaub, wurde diese Woche von Stephan Pietsch vertreten, beide werden Sonntag an der Seitenlinie Regie führen. Personelle Sorgen hat der Gast nicht, und die Mannschaft ist heiß auf dieses Gipfentreffen.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!