VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
110 & 112
Donnerstag, 04.08.22 - 10:01 Uhr

Unfall: Postfahrzeug kracht in die Hirsch-Apotheke

Das Postfahrzeug ist durch die Scheibe neben dem Eingang in die Apotheke gekracht. Die Polizei ist vor Ort und hat erste Ermittlungen aufgenommen.

PATTENSEN. 

Das ist gerade noch einmal gut gegangen: Gestern Mittag ist ein Elektroauto der Deutschen Post aus bisher ungeklärter Ursache in die Hirsch-Apotheke gekracht. Zum Zeitpunkt des Unfalls befanden sich eine Kundin und mehrere Mitarbeiter in der Apotheke. Verletzt wurde zum Glück niemand, es entstand hoher Sachschaden.

 

"Ich bin froh, dass niemand zu Schaden gekommen ist. Als das Fahrzeug in die Apotheke gekracht ist, gab es einen lauten Knall. Zum Glück haben die Sicherheitsscheibe und ein großer Fernseher die Wucht des Aufpralls abgefedert, sodass den anwesenden Personen nichts passiert ist", sagte Apotheken-Inhaber Michael Scholz. Wie es zu dem Unglück gekommen ist, ist bisher unklar. Die Fahrerin des Postfahrzeugs stand unter Schock und konnte sich gestern nicht zum Unfallhergang äußern.

 

Auch für die in der Apotheke befindlichen Personen war es ein Schock. "So etwas habe ich noch nicht erlebt. Ansonsten kennt man solche Vorgänge nur aus Videos im Internet", sagte Scholz. Die Front der Apotheke wird nun provisorisch hergerichtet, der Apothekenbetrieb kann trotz des hohen Sachschadens fortgeführt werden. "Wir sind für unsere Kunden nach wie vor zu den üblichen Öffnungszeiten da. Ein großes Dankeschön möchte ich an die ortsansässigen Unternehemn aussprechen, die sehr kurzfristig ihre Unterstützung zugesagt haben", sagte Scholz.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!