VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Tipps & Infos
Sonntag, 20.11.22 - 11:43 Uhr

Twitch & Glücksspiel: Deals zwischen Stake-Casino und Streamern

Geöffnete Twitch-App auf einem Smartphone vor einer Tastatur im Hintergrund

Einst galt Twitch als reine Gaming-Plattform, heute ist der Content deutlich breitgefächerter aufgestellt.Caspar Camille Rubin / Unsplash

REGION. 

Casino-Streams auf Twitch sind seit einigen Jahren in voller Munde und gehören heute fest zum Kategorienkatalog der Streaming-Plattform. Viele große Nutzer übertragen ihre Sessions in Online-Casinos live und erreichen mit diesem Form des Contents eine große Zuschauerschaft. Virtuelle Glücksspielanbieter haben diesen Trend längst erkannt und sind Kooperationen mit bekannten Twitch-Größen eingegangen. Besonders aktiv ist das Krypto-Casino Stake

 

Stake – aggressives Marketing

Stake ist heute eine der bekanntesten Marken auf dem virtuellen Glücksspielmarkt. Das Krypto-Casino hat in den vergangenen Jahren viel Geld in die Hand genommen und ordentlich die Werbetrommel gerührt. Dank der aggressiven Marketingstrategie konnte die Marke zunehmend an Reichweite gewinnen. Aber auch das eigentliche Spielerlebnis, das laut der Stake.com Erfahrungen sehr positiv ausfällt, hat zu dem Aufstieg des Krypto-Casinos beigetragen.

 

Das aggressive Marketing fällt besonders auf Twitch auf. Stake hat den Glücksspiel-Hype auf der Streaming-Plattform für sich genutzt und zahlreiche Creator mit lukrativen Deals ausgestattet. Die Kooperationen sind meist so aufgebaut, dass die Streamer für eine bestimmte Zeit ihre Sessions auf Stake.com live übertragen müssen. Ihre potenziellen Verluste werden dabei vom Krypto-Casino selbst ausgeglichen. Im Grunde geht es in erster Linie nur um Promo.

 

Die größten Stake-Streamer auf Twitch!

Drake

Drake ist kein klassischer Streamer auf Twitch. Der erfolgreiche Musiker treibt eher als Zeitvertreib und als Interaktionsmöglichkeit mit seinen Fans sein Unwesen auf der Plattform. Vor einigen Jahren sorgte er für großes Aufsehen, als er gemeinsam mit dem bekannten Streamer Ninja im beliebten Battle-Royal-Shooter Fortnite einige Runden spielte.

 

Mittlerweile fällt Drake eher als Glücksspiel-Streamer auf. Aus seiner Liebe für Casinospiele und Sportwetten macht er bereits vor seinen Streaming-Aktivitäten kein Geheimnis. Stake nutzte die Gunst der Stunde und ging eine sehr kostspielige Kooperation mit dem kanadischen Rapper ein.

 

In der jüngeren Vergangenheit konnten Zuschauer einige Streams verfolgen, in denen der Rapper wahnwitzige Summen im Stake-Casino verspielte. Während seiner Session zeigte er sich derweil sehr spendabel und machte einigen seiner Fans großzügige Geldgeschenke.

 

xQc

Hinter dem Pseudonym xQc steckt der Kanadier Félix Lengyel, der auf Twitch aktuell 11,4 Millionen Follower zählt und damit einer der größten Streamer der Plattform ist. Seine gigantische Reichweite basiert zwar nicht auf Glücksspielen, mittlerweile kann jedoch auch diese Form des Contents bei der Twitch-Größe beobachtet werden. 

 

Seit Mai 2022 pflegt Lengyel eine Partnerschaft mit Stake und ist offizieller Streamer des Krypto-Casinos. Im Gegensatz zu Drake, der sich fast ausschließlich den Spielautomaten widmet, bringt xQc seinen Zuschauern viele Facetten des Stake-Casinos näher. Neben den innovativen Automatenspielen zockt der Streamer auch Krypto-Mini-Games wie Plinko oder verbringt Zeit im Sportwettensegment.

 

Roshtein

Ismael Schwartz alias Roshtein ist ohne Frage einer der risikofreudigsten Stake-Streamer auf Twitch. Unvergessen ist sein Gewinn von 17,55 Millionen Dollar am Online-Slot Wanted – Dead or a Wild. Rund neun Stunden brauchte es, bis der gigantische Geldreigen einsetzte. 

 

Sein Dasein als High-Roller konnten seine Fans auch bei einer Session am El Paso Gunfight-Slot bestaunen, die ihm das 35.000-Fache seines Einsatzes einbrachte. Laut Schätzungen liegt das Vermögen des schwedischen Streamers heute deutlich über 20 Millionen Euro.

 

Adin Ross

Adin Ross ist einer der größten Stars auf Twitch. Knapp sieben Millionen Follower zählt sein Account. Mit seiner extrovertierten und unterhaltsamen Art schafft er es, mit verschiedenem Content seine Zuschauer zu begeistern. Dazu zählen auch Streams im Stake-Casino. Allerdings nehmen seine Glücksspielsessions im Gegensatz zu vielen anderen Stake-Streamern eher eine untergeordnete Rolle auf seinem Kanal ein.

 

OrangeMorange

Mit OrangeMorange, der bürgerlich unter dem Namen Kevin Jens Bongers bekannt ist, pflegt auch ein bekannter deutscher Twitch-Streamer eine Partnerschaft mit dem Stake-Casino. Heute gilt er als aktivster Glücksspiel-Streamer. Fast täglich lässt er seine Zuschauer aus seiner neuer Heimat Madeira an seinen Sessions teilhaben. 

 

Bevor er sich vollends der Glücksspielsparte gewidmet hat, galt OrangeMorange als fähiger und kompetitiver Shooter-Gamer. Insbesondere Battle Royals hatten es ihm angetan. So erreichte er etwa im offiziellen H1Z1-Turnier im Jahr 2017 den vierten Platz und sicherte sich 6.000 Euro. Sein Deal mit Stake dürfte da deutlich üppiger ausfallen.

 

Kritik an Glücksspiel-Streams

Auch wenn das Glücksspiel mittlerweile ein fester Bestandteil auf Twitch ist, stehen viele Nutzer und Streamer derartigem Content sehr kritisch gegenüber. Die Argumente der Kritiker sind zwar nachvollziehbar, richten sich jedoch vielmehr an Twitch selbst als an das Glücksspiel. 

 

So gilt etwa auf der Streaming-Plattform keine Altersbeschränkung. Auch wenn in den Statuen eine Freigabe von 13 Jahren kommuniziert wird, gibt es keine funktionierenden Sicherheits- und Kontrollmaßnahmen. Der fehlende Schutzmechanismus wird besonders bei Inhalten heikel, die erst ab 18 Jahren freigegeben sind – z.B. bei Games für Erwachsene oder eben Glücksspiel. Zwar erscheint bei derartigem Content der Warnhinweise, dass der Stream sich an volljährige Nutzer richtet, dieser kann jedoch ohne weiteres einfach weggedrückt werden.

 

Durch die unzulängliche Regulierung seitens Twitch kommen minderjährige Zuschauer in Kontakt mit Glücksspielen und eifern im schlimmsten Fall den Streamern nach, die für sie eine Vorbildrolle einnehmen. 

 

Ein weiterer Kritikpunkt richtet sich an die gesetzliche Legitimität der jeweiligen Online-Casinos. So promoten viele Creator virtuelle Glücksspielplattformen, die laut Gesetzgebung nicht ganz legal sind. Im Gegensatz zu Online-Casinos in Niedersachsen oder anderen Betreibern im Netz, die über eine offizielle und gültige Lizenz verfügen, bewegen sich viele promotete Plattformen in einer gesetzlichen Grauzone.

 

Twitch reagiert auf Kritik – Änderungen an Richtlinien

Die Kritik an Glücksspiel-Streams auf Twitch hält seit Jahren an. Reagiert haben die Verantwortlichen der Streaming-Plattform allerdings noch nie – bis vor Kurzem.

 

Am 21. September veröffentlichte Twitch eine Mitteilung auf Twitter und gab bekannt, die Richtlinien für glücksspielerische Inhalte anzupassen. Vorausgegangen war ein nie dagewesener Shitstorm in den sozialen Medien, der durch namhafte Streamer angefacht wurde. Insbesondere Pokimane, eine der beliebtesten Streamerin auf Twitch, wetterte gegen den Glücksspiel-Content und drohte gar mit einem Streik. Zahlreiche Streamer-Kollegen machten es ihr nach. 

 

In der Folge prasselte enormer öffentlicher Druck auf Twitch ein, der die Verantwortlichen letztlich in die Knie zwang. So dürfen Streamer nur noch Online-Casinos bewerben, die über eine gültige Lizenz verfügen. Twitch hat gar eigens eine schwarze Liste herausgegeben. Zudem dürfen Affiliate Links nicht mehr auf dem eigenen Kanal eingebettet werden. 

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!