VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
110 & 112
Mittwoch, 29.06.22 - 13:07 Uhr

Polizei nimmt zwei Tatverdächtige zu schwerem Raub in Rethen fest

RETHEN. 

Polizeibeamte haben am Montag ein Räuberpaar festgenommen. Eine 23 Jahre alte Frau und ein 25 Jahre alter Mann stehen im Verdacht, einem 32-Jährigen Montagnacht, gegen 1 Uhr, an der Stadtbahnhaltestelle Endpunkt Rethen das Handy geraubt zu haben.

 

Den bisherigen Ermittlungen zufolge hatte sich der 32-jährige Mann nach einem Konzertbesuch in der Innenstadt Hannovers allein mit der Bahn nach Hause in den Laatzener Stadtteil Rethen begeben. Diese Bahn nutzte auch das Räuberpaar. Am Endpunkt Rethen angekommen, sprach ihn die 23-Jährige an und alle Personen stiegen aus. Völlig unvermittelt griff ihr Begleiter den Laatzener von hinten mit Tritten an. In der folgenden Rangelei wurde er durch mehrere Messerstiche am Oberkörper verletzt.

 

Das Pärchen flüchtete anschließend mit dem Handy des 32-Jährigen in Richtung Laatzen-Mitte. Die durch den Überfallenen alarmierte Polizei konnte die Tatverdächtigen im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen nicht mehr feststellen. Der Mann aus Rethen wurde aufgrund der erlittenen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

 

Am selben Tag gegen 17 Uhr gelang es ihm, sein geraubtes Handy an der Stadtbahnhaltestelle Eichstraße zu orten. Die hinzugerufene Polizei nahm das Räuberpaar in der Bahn, Haltestelle Döhrener Turm, fest und fand bei der Durchsuchung dann auch das Handy. Gegen die 23-Jährige und ihren 25-jährigen Begleiter ermittelt die Polizei nun wegen schweren Raubes. Sie sollen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover einem Richter vorgeführt werden.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!