VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Sport
Sonnabend, 13.08.22 - 20:40 Uhr

Fußball: Die Spiele vom heutigen Sonnabend

Oberligist TSV Pattensen wehrt sich, verliert aber 1:3

Schießt heute das erste Oberligator für den TSV Pattensen: Til Buchmann (links im Bild). Beim SC Spelle-Venhaus wird trotzdem 1:3 verloren.R. Kroll/Archiv

REGION. 

Tapfer geschlagen, aber am Ende des Tages wurde die Heimfahrt mit leeren Händen angetreten: Oberligist TSV Pattensen unterlag heute am 2. Spieltag der neuen Saison beim favorisierten SC Spelle-Venhaus vor etwa 250 Zuschauern 1:3 (1:0), die 1:0-Führung durch Til Buchmann in der 37. Spielminute reichte nicht. Dass Buchmann mit seinem Tor in die Geschichte des TSV Pattensen eingeht - es war das erste Oberligator der TSVer - ist nur eine Randnotiz. Der Gastgeber kam in der zweiten Halbzeit zu seinen Toren (66., 75. und 86.). Die TSVer dagegen nutzten eine dicke Möglichkeit zum 0:2 nicht, bekamen dafür im Gegenzug durch den fix ausgeführten Freistoß den Ausgleich. "Ein blödes Gegentor", wie TSV-Trainer Sebastian Franz nach Spielende betonte. Nach dem 2:1 versuchte der Gast aus der Region Hannover sein zweites Tor zu erzielen, das blieb ihm aber versagt, im Gegenteil: die SCer kamen in der Schlussminute per Konter zum 3:1. "Wir waren über weite Strecken ein ebenbürtiger Gegner", sagte Sebastian Franz. "Das hatte alles Hand und Fuß, was wir gemacht haben." Also war mehr drin? "Ja, wenigstens ein Punkt, wenn nicht sogar die drei." Am 3. Spieltag steht für den TSV Pattensen erneut ein Auswärtsspiel an, der SV Ahlerstedt/Ottendorf waretet Sonntag auf den Oberliga-Neuling.

 

TSV Pattensen: Lehmann, Schulz, Dempwolf, Scholz (83. Pohl), Buchmann, Eilers (67. Weber), Liedtke, Wauker (82. Jemelin), Heuermann, Vespermann (76. Hinske), König.

  

Mit dem 5:2 (2:0)-Erfolg beim SV B-E Steimbke festigte heute Landesligist 1. FC Sarstedt seine Spitzenposition in der Tabelle, sprang dabei auf Platz eins der Skala. Beim Pausenpfiff lagen die Gäste von der Innerste durch die Treffer in der 28. und 45. Spielminute von Mika Türschen 2:0 vorn. Aber nach dem Seitenwechsel schien das Spiel zugunsten der Gastgeber zu kippen - das lag vorwiegend daran, dass sich gleich nach Wiederbeginn der FCer Justin Grote schwer verletzt hat, das Spiel war 20 Minuten unterbrochen, der FCer wurde mit dem Krankenfahrzeug in eine Klinik gefahren. Und nur innerhalb von nur einer Spielminute gelang dem Gastgeber durch die Treffer von Marcel Wind (55. und 56.) das 2:2, aber dann traf Christian Schäfer zum 2:3 (64.) und leitete damit die Wende ein. Jonas Jürgens traf mit seinem Tor zum 2:4 (80.) und schließlich erhöhte Jürgens fünf Minuten vor dem Schlusspfiff mit dem vom gegnerischen Torwart an Niklas Schröder verursachten Strafstoß zum 2:5-Endstand. "Der Gegner hatte vor unserer 1:0-Führung Chancen, selbst in Führung zu gehen", hat Dennis Reimann aus dem Trainerstab der Sarstedter beobachtet. Auch später habe der SV B-E Steimbke einige Einschussmöglichkeiten liegen lassen. 

 

1. FC Sarstedt:  Schmedt, Grete (62. Thomas), Ludewig, Hertel, Bartels, Schröder, G. O´Donnell, Jürgens, Türschen, C. Schäfer.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!