VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Sport
Sonnabend, 16.02.19 - 18:35 Uhr

Wasserball: Schlimmes Spiel

SpVg Laatzen siegt in Hamburg nur 7:5

Michael Hahn (links im Bild) ist heute in Hamburg mit drei Treffern bester Werfer der SpVg Laatzen.Kroll/Archiv

LAATZEN. 

Nur 7:5 (4:2, 2:0, 0:2, 1:1) gegen den Hamburger TB 62 gewonnen: in der 2. Bundesliga Nord hat sich die favorisierte SpVg Laatzen heute Nachmittag in der Hansestadt nicht mit Ruhm bekleckert. "Es war schlimm", lautet das Fazit von SpVg-Trainer Carsten Stegen. Oft seien die falschen Entscheidungen getroffen worden, überdies fehlte es an der nötigen Konzentration.

 

"Wir haben zwar nur fünf Gegentore bekommen, das ist grundsätzlich postiv - aber davon hätten wir drei verhindern müssen", sagt Stegen. "Und wir haben unfassbar viele Tormöglichkeiten liegen lassen." Von Beginn an tat sich der spätere Sieger schwer, eest als aus dem 2:2-Zwischenstand die 6:2-Führung wurde, deutet sich der Erfolg an. Bester Werfer der Laatzener war einmal mehr Michael Han, er warf drei Tore.

 

SpVg Laatzen: Niklas Dreßler - Julian Scherp, Michael Hahn (3 Tore), Jonas Seidel, Björn Richter, Sören Marherr, Jörn Knauer (1), Robin Kaiser (1), Joel Werner (1), Alexander Traue (1), Jens Möller, Andreas Roth.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!