VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Hemmingen
Donnerstag, 23.05.19 - 12:16 Uhr

Straßenbeleuchtung in Arnum wird auf LED-Technik umgerüstet

ARNUM. 

Die Stadt Hemmingen hat die Firma Rohrleitungsbau Münster beauftragt, im Stadtteil Arnum im Zuge der Straßen Laubeichenfeld, Heinrich-Schütz-Straße, Orffstraße, Mozartstraße, Wagnerweg, Beethovenstraße, Bachstraße und Teilen der Straße Hohes Feld die Straßenbeleuchtung auf LED-Technik umzurüsten. Die Arbeiten haben am gestrigen Mittwoch, 22. Mai, begonnen und sollen nach etwa zehn Tagen abgeschlossen sein.

 

Grund für diese Erneuerung ist die in dem Gebiet noch eingesetzte sogenannte Qecksilberdampftechnik. Diese Lampen dürfen, nach dem Verbot durch die EU vor einigen Jahren, nicht mehr hergestellt werden und es gibt daher keine Ersatzteile mehr. Die Leuchten dieses Gebietes, dass in den 90er Jahren im Wesentlichen von der Firma Interhomes erschlossen worden ist, sind zwischen 20 und 25 Jahre alt. Daher können die Leuchtenmaste, die eine Lebensdauer von etwa 50 Jahren haben, im Gegensatz zu den Leuchtenköpfen erhalten bleiben. Da nur ein Austausch des "Innenlebens" der Leuchtenköpfe unwirtschaftlich ist, werden die Leuchtenköpfe komplett durch neue Köpfe mit hocheffektiver LED-Technik ersetzt. Diese verbrauchen nur noch 25 Watt im Vergleich zu den alten Leuchten, die 80 bis 125 Watt verbraucht haben.

 

Die Investition wird sich dadurch innerhalb von etwa sechs Jahren amortisiert haben. Zudem werden über die gesamte Lebensdauer der neuen Leuchten etwa 40 Tonnen CO2 eingespart. Der Umbau wird durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit mit 25 Prozent der Baukosten gefördert.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!