VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
110 & 112
Sonntag, 23.06.19 - 16:43 Uhr

Ortsfeuerwehr Laatzen dreimal im Einsatz

LAATZEN. 

Wenige Stunden nach dem Einsatz bei einem schweren Verkehrsunfall mit einem Toten auf der B443 rückten die ehrenamtlichen Helfer der Laatzener Ortsfeuerwehr Sonnabend erneut aus. Nun hieß es dreimal Feueralarm.  Gegen 20 Uhr meldeten Anwohner starke Rauchentwicklung und einen laut piependen Heimrauchmelder aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Marktstraße. Aus dem Fenster im 5. Obergeschoss drang Rauch. Da niemand öffnete wurde die Tür gewaltsam geöffnet. Ein Trupp unter Atemschutz fand schnell die Ursache: Auf dem Herd qualmte eine Pfanne mit Fett. Auf dem Balkon wurde das Kochgefäß abgelöscht und anschließend die Wohnräume mit einem Druckbelüfter vom Rauch befreit. Um 21 Uhr rückte der Löschzug wieder ein.

 

Gegen 23.45 Uhr brannte dann ein Wertstoffcontainer in der Albert-Schweitzer-Straße. Ein Trupp unter Atemschutz löschte den brennenden Behälter mit einem C-Rohr. Einsatzende für die neun Helfer mit ihrem Löschfahrzeug 0.20 Uhr. Sonntag riefen die Funkmeldempfänger dann um 7.04 Uhr die Helfer zur Seniorenresidenz in der Mergenthaler Straße, dort hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst. Mit drei Fahrzeugen fuhren 14 Helfer umgehend dort hin. Zu löschen gab es glücklicherweise nichts, ein angebrannter Toast hatte für Rauch und somit zur Auslösung geführt.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!