VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
110 & 112
Sonntag, 07.07.19 - 12:14 Uhr

Poilzei-Meldungen aus Pattensen und Hemmingen

PATTENSEN/HEMMINGEN. 

Am gestrigen Sonnabend, gegen 19.45 Uhr, wurde im Bereich des ZOB Pattensen ein Fahrradfahrer kontrolliert. Der 76-jährige Mann zeigte während der Fahrt und bei der anschließenden Kontrolle diverse Auffälligkeiten. Aufgrund deutlichen Alkoholgeruchs wurde die Verkehrstüchtigkeit überprüft. Vor Ort wurde ein Atemalkoholwert von 1,61 Promille gemessen. Der Mann wurde zwecks Blutprobenentnahme der Dienststelle in Springe zugeführt. Nach den Maßnahmen und Einleitung eines Strafverfahrens (Trunkenheit im Straßenverkehr) durfte der Mann die Wache wieder verlassen.

 

Am Freitag gegen 23.30 Uhr fiel einer Funkstreifenbesatzung in Hemmingen-Westerfeld ein Fahrradfahrer auf, der unsicher auf seinem Fahrrad fuhr. Auf Anhaltezeichen reagierte der, offensichtlich jugendliche, Fahrradfahrer nicht. Er versuchte sich durch Flucht der Kontrolle zu entziehen, konnte jedoch in einem Gebüsch, in welchem er sich zu verstecken versuchte, aufgefunden werden.Bei dem Fahrradfahrer handelt es sich um einen 15-jährigen Jungen aus Hemmingen. Dieser war deutlich mit etwa 1,8 Promille alkoholisiert. Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde eingeleitet.

 

Am gestrigen Sonabend gegen 14.30 Uhr wurde die Polizei nach Hemmingen in die Berliner Straße gerufen. Hier wurde in der Nacht vom die Plane eines Lkw, welcher dort am Straßenrand geparkt stand, auf der Seite zur Straße hin und auf einer Länge von etwa drei Metern aufgeschlitzt. Die Polizei bittet Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, sich mit der Dienststelle in Ronnenberg unter Telefon (0 51 09) 51 70 in Verbindung zu setzen.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!