VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Laatzen
Donnerstag, 07.11.19 - 11:53 Uhr

Ehemalige Verwaltungsmitarbeiter besuchen den Landtag

Sie waren einst Arbeitskollegen und sind auch noch im Ruhestand eine gute Gemeinschaft: Die ehemaligen Mitarbeiter der Stadt Laatzen, die sich immer noch regelmäßig treffen und gemeinsame Ausflüge unternehmen.

LAATZEN. 

Zehn von ihnen haben jetzt auf Einladung der für Laatzen, Pattensen und Sehnde zuständigen SPD-Landtagsabgeordneten Dr. Silke Lesemann den niedersächsischen Landtag in Hannover besucht.

 

Lesemann begann die Landtagsführung im Foyer des Landtags und informierte ihre Gäste über die Geschichte des Gebäudes, anschließend ging es in den vor rund zwei Jahren eingeweihten Plenarsaal und in einen Ausschussraum. Klaus-Dieter Koch hatte den Landtagsbesuch organisiert. "Wir ehemaligen Mitarbeiter der Stadt Laatzen treffen uns zwei Mal im Jahr - wir treffen uns zum Klönen und Kaffee trinken und unternehmen Ausflüge", berichtete Koch. Dem Pensionär gefiel besonders der neue Plenarsaal. "Die Akustik und die Atmosphäre sind hervorragend", sagte Koch, der auch den alten Landtag besucht hatte. "Das ist ein großer Unterschied: Der neue Plenarsaal ist im Gegensatz zum alten schön und hell."

 

Lesemann erklärte, dass dies auf einen Wechsel in der Grundauffassung über die Art und Weise zurückzuführen ist, wie politische Entscheidungen getroffen werden. Dies spiegele sich in der Bauweise des Plenarsaals wider. "Heute muss Politik transparent sein - der alte, im Jahr 1962 eröffnete Plenarsaal sollte das Gegenteil gewährleisten: Dass die Abgeordneten in Ruhe und unbehelligt von der Öffentlichkeit Entscheidungen treffen konnten", erklärte Lesemann.

 

Lesemann empfängt regelmäßig Besuchergruppen im Landtag. Wer ebenfalls den Landtag besuchen möchte, kann sich an das Büro der SPD-Landtagsabgeordneten unter Telefon (05 11) 1 67 43 42 oder per Mail (info@silke-lesemann.de) wenden.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!