VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Sport
Donnerstag, 12.12.19 - 18:10 Uhr

Fußball: Nils Förster ist nicht mehr TSV-Trainer

Erfolgreiche Zeiten mit dem TSV Ingeln/Oesselse erlebt

Nils Förster hat in diesem Spieljahr beim Kreisligisten TSV Ingeln/Oesselse oft schwere Lasten zu tragen - damit ist jetzt Schluss.R. Kroll

Seit Mittwochabend ist Nils Förster nicht mehr Trainer des Kreisligisten TSV Ingeln/Oesselse. Die Verantwortlichen des Vereins und Förster haben einen Schlussstrich unter die weniger erfreuliche Saison 2019/2020 gezogen. "Im beiderseitigen Einvernehmen" wie es diplomatisch so schön heißt. "In dieser Lage ist das die beste Lösung" sagt Förster gegenüber dem LeineBlitz. "Ich will neuen Impulsen für die Spiele nach der Winterpause nicht im Wege stehen." Zur Erinnerung: Der TSV Ingeln/Oesselse belegt in der Kreisliga 3 den letzten Tabellenplatz, wird von Laien wie Experten als erster Absteiger gehandelt.

LAATZEN. 

Nach dem Rausch kommt unweigerlich der Kater, und nach den jahrelangen berauschenden Erfolgen mit Nils Förster als Spielertrainer - Aufstieg von der 2. Kreisliga über die 1. Kreisklasse bis in die Kreisliga - sind nun die glückseligen Zeiten vorbei, Nüchternheit löst Euphorie ab. "Für mich macht es Sinn, dass ich jetzt den Weg freimache", sagt Förster. Die neuneinhalb Jahre beim TSV Ingeln/Oesselse würden bei ihm stets in allerbester Erinnerung bleiben. "Aber die Trennung geht mir schon sehr nah. Bedanken möchte ich mich bei Wolfgang Feldner, Bernhard Orth und Norbert Fischer, die mich stets nach Kräften unterstützt haben. Gedanklich benötige ich jetzt eine Auszeit."

 

Mark Binder, Geschäftsführer des TSV Ingeln/Oesselse, macht auf Anfrage deutlich, "dass wir Nils Förster niemals entlassen hätten. Aber im Moment ist es wohl die beste Lösung, dass wir mit der 1. Mannschaft einen Neubeginn starten. Persönlich tut mir die Trennung von Nils sehr leid." In naher Zeit solle bis zum Ende des Spieljahres eine Interimslösung gefunden werden. "Unsere Blicke richten sich aber schon auf das Spieljahr 2020/2021", sagt Binder.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten aus
Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Sarstedt
informiert werden? ->>> KLICKE "GEFÄLLT MIR"!